News

15.06.2017

Quelle: Humboldt-Carré

Die diesjährige EBV Lighting Academy findet am 20. und 21. Juni im renommierten Humboldt-Carré in Berlin statt.

Am ersten Tag der Veranstaltung mit dem Schwerpunkt Lichtdesign stehen Vorträge über High-End-Shopbeleuchtung, Architekturbeleuchtung und Wohnraumbeleuchtung auf dem Programm. Vortragende der Luxusgüter-Unternehmensgruppe LVMH (Louis Vuitton Moet Hennessy) und von den renommierten Lichtdesign-Studios Arup und Metis Lighting präsentieren ihre Projekte und erläutern Planungsmethoden. Prof. Wout van Bommel, ausgewiesener Experte für Straßenbeleuchtung, wird über optimale Sehbedingungen, Gütekriterien der Beleuchtung und Normungsempfehlungen in diesem Anwendungsbereich referieren.

Der zweite Tag der Lighting Academy steht dann ganz im Zeichen innovativer Technologien. Vorträge gibt es unter anderem von der Technischen Universität Braunschweig zu maßgescheiderten SSL-Beleuchtungslösungen (Tailored Light Applications in der Nanoscale) und vom Lighting Research Center, Troy, NY, USA, über Flicker-Parameter und das Vermeiden von stroboskopischen Effekten bei LED-Lichtquellen. Weitere Themen sind neueste Entwicklungen in der Mikrooptik, bei LiFi und LED-Treibern.

Die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten Das ausführliche Programm und Gelegeneheit zur Anmeldung für die Veranstaltung gibt es unter:

www.ebv.com/lightingacademy


Teilen & Feedback