Planung: Straßen, Fassaden und urbane Räume

Seite 3
Planung
Licht 1 | 2022

Durchblick in der Verdichtung

Das Quartier Belvedere in Wien

Zwischen dem Wiener Hauptbahnhof und dem Schloss Belvedere ist es aufgrund der immensen baulichen Verdichtung nicht leicht, den Durchblick zu behalten. Renzo Piano setzte sein 65 Meter hohes Turm-Ensemble daher auf Pilotis, die zwischen den fünf Gebäuden Sichtachsen erlauben.

Planung
Licht 1 | 2022

Licht, das verbindet

Handlauf-Beleuchtung an einer Fuß- und Radwegbrücke

Das hessische Frankenberg (Eder) ist ein Mittelzentrum mit hoher Wirtschaftskraft. Die Stadt hat zudem einen idyllischen und touristisch attraktiven, mittelalterlichen Stadtkern. Um die Nahmobilität zu stärken, wurde entlang dem Flusslauf der Eder eine vormals verkehrsreiche Bundesstraße zu einer Uferstraße rückgebaut.

Planung
Licht 1 | 2022

Mehr Sicherheit durch Licht

Der Klenzepark in Ingolstadt wird sicherer

Der bei den Ingolstädtern beliebte Klenzepark verkam nachts immer mehr zu einem Bereich, um den man lieber einen großen Bogen machen wollte. Die seit Sommer 2021 deutlich gestiegene Zahl an Gewalttaten machte das Areal nach Einbruch der Dunkelheit unsicherer und erschwerte zusätzlich die Arbeit der Polizei.

Planung
Licht 1 | 2022

Punktlandung auf dem Dach

Beleuchtung einer Hubschrauberlandeplattform

Erlangen ist um eine städtebauliche Landmarke reicher. Die Hubschrauberlandeplattform auf dem Neubau des Operativen Zentrums galt es angemessen zu beleuchten. Und hierfür entwickelten die Lichtplaner ein bedarfsgerechtes Konzept, das nicht nur die Rippenstruktur plastisch herausarbeitet, sondern auch Lichtverschmutzung vermeiden soll.

Planung
Licht 9 | 2021

Funktionales Wahrzeichen

Relighting für »Jan Schaeferbrug« in Amsterdam

Die Jan Schaeferbrug verbindet bereits seit 2001 die Java-Insel im Amsterdamer Osthafen mit dem Festland. Während sich dieses Quartier seitdem stürmisch entwickelte, nagte an der Brückenbeleuchtung der Zahn der Zeit. Jetzt bekam sie ein Relighting – mit maßgeschneiderter LED-Technik von WE-EF.

Planung
Licht 9 | 2021

Kulturelles Zentrum mit Strahlkraft

Lichtdesign für die Changzhou Culture Plaza

Die Changzhou Culture Plaza ist das kulturelle Zentrum der chinesischen Millionenstadt Changzhou und bildet bereits aus der Ferne ein Highlight im Stadtbild. Neben einem großen Angebot an Ausstellungsbereichen und Museen sowie Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants zieht auch die außergewöhnliche Fassaden- und Landschaftsbeleuchtung die Menschen an.

Planung
Licht 9 | 2021

Luxushotel in edlem Licht

Fassadenbeleuchtung für das Kimpton Fitzroy in London

Das Kimpton Fitzroy im trendigen Londoner Stadtteil Bloomsbury bietet luxusverwöhnten Gästen extravaganten Komfort auf 5-Sterne-Niveau. Der denkmalgeschützte Bau von 1898 besticht mit einer beeindruckenden Terrakottafassade, die auch tagsüber mit ihrer gestalterischen Vielfalt die Blicke auf sich zieht.

Planung
Licht 9 | 2021

Moderne Lichttechnik für einen historischen Ort

Der Königspark in Stockholm

Der Kungsträdgården ist einer der ältesten Parkanlagen in Schwedens Hauptstadt. 1650 als Schlossgarten für die königliche Familie angelegt, ist er seit dem 18. Jahrhundert auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Zuge einer umfassenden Beleuchtungsmodernisierung entwickelte Light Bureau Lichtmasten, die mit modernster Lichttechnik ausgerüstet sind und sich dem Tageslichtverlauf automatisch anpassen.

Planung
Licht 9 | 2021

Transparenz und Intimität

Historisches Archiv und Rheinisches Bildarchiv Köln

Am 3. September 2021 eröffnete der Neubau des Kölner Stadtarchivs nach rund vier Jahren Bauzeit und beherbergt seither das Historische Archiv und das Rheinische Bildarchiv unter einem Dach. Für die öffentlichen Bereiche im Innen- und Außenraum entwickelte das Büro Licht Kunst Licht ein ganzheitliches Beleuchtungskonzept, das sich zugleich stimmungsvoll und unaufgeregt in die ruhige, zeitlose Architektur integriert und sich mit wenigen Ausnahmen diskret in den Deckenhorizont einbettet.

Planung
Licht 9 | 2021

Wegweisendes Lichtdesign

Licht für den Pavillon der Mobilität in Dubai

Auf der Expo 2020 in Dubai, die Corona-bedingt erst im Oktober 2021 beginnen konnte und noch bis zum 31. März 2022 Gäste empfängt, spielen Nachhaltigkeit, Chancen und Mobilität eine große Rolle. Das Ziel ist es, sich mit wichtigen Fragen rund um diese drei Themenwelten auseinanderzusetzen, um die Zukunft besser gestalten zu können.