News

Strategische Übernahme

11.02.2019

Häfele erweitert sein Produkt- und Kompetenzfeld »Licht« mit einer strategischen Akquisition des Leuchtenspezialisten Nimbus. Das inhabergeführte Unternehmen geht zu 100% an Häfele über. Nimbus-Inhaber und Firmengründer Dietrich Brennenstuhl bleibt in der Führung des Unternehmens am bisherigen Standort Stuttgart. Er wird sich dort weiterhin aktiv um Innovationen, Entwicklung und Design des Produktportfolios kümmern.

Sibylle Thierer, Vorsitzende der Geschäftsführung Häfele GmbH & Co KG, mit Dietrich F. Brennenstuhl, Geschäftsführer Nimbus Group (Foto: Häfele/Nimbus/Uwe Ditz)

Häfele, Unternehmen im Bereich Möbel- und Baubeschläge, hat sich in jüngerer Zeit als schnell wachsender Zulieferer von LED-Lichtlösungen für Möbel profiliert. Nimbus seinerseits ist LED-Pionier. Das Unternehmen präsentierte bereits auf der Messe Light+Building 2006 die erste serienreife LED-Leuchtenfamilie für den Innenraum und hat seitdem viele weitere Eigenentwicklungen vorgestellt, darunter u.a. kabellose und vernetzte Leuchten und Lösungen, die Beleuchtung und Raumakustik kombinieren.

Häfele ergänzt mit der Übernahme seinen 360°-Ansatz im Objektbereich, dessen gebündelten Kompetenzen für jeden Kunden maßgeschneidert angeboten werden: Von der Licht- und Akustikplanung über kundenindividuelle Beschlag-Konzepte, elektronische Schließsysteme und die Vernetzung mit Smart Home-Systemen bis hin zur weltweiten Absicherung der Lieferkette. Für die Marke Nimbus erschließen sich durch die Einbindung in das internationale Vertriebs- und Logistiknetz von Häfele neue Märkte in aller Welt.

www.hafele.com | https://nimbus-group.com


Teilen & Feedback