Designleuchten

Orange Leuchte mit grünem Gewissen

23.08.2021

Zu 100 Prozent hergestellt aus sizilianischen Orangen – die Rede ist nicht von Orangensaft, sondern von der kompostierbaren Leuchte »Ohmie«. Sie setzt nicht nur ein Designstatement, sondern zeigt, was mit vermeintlichem Abfall und 3D-Druck alles möglich ist.

»Ohmie – The Orange Lamp« ist inspiriert von der Natur und hergestellt aus Orangenschalen. (Foto: Krill Design)

Jahrelang hat das Mailänder Start-up Krill Design mit Biomaterialien experimentiert. Nun haben die kreativen Köpfe der Werbeagentur »Ohmie – The Orange Lamp« entwickelt: Die vollständig kompostierbare und in Italien hergestellte Leuchte besteht komplett aus sizilianischen Orangenschalen und vereint damit Produktdesign und Nachhaltigkeit.

Jedes der leuchtenden Objekte entsteht aus den Schalen von zwei bis drei Orangen. Denn aus den als Abfall angesehenen Schalen der Zitrusfrüchte lassen sich wertvolle organische Materialen gewinnen, die als Ressourcen für neue Produkte dienen können, neue Materialerfahrungen ermöglichen und das Potenzial für zirkuläres Design schaffen.

Aussehen und Textur der verwendeten Orangenschalen sind Farb- und Formgeber für die Leuchte. (Foto: Krill Design)

In »Ohmie« werden die natürliche Farbe und die besondere Textur der verwendeten Orangenschalen in glatte, natürliche Linien und Oberflächen übersetzt, die nicht nur ein unverwechselbares Design erzeugen, sondern gleichzeitig die Geschichte ihrer Herkunft erzählen – und das, ohne Kompromisse bei der Ästhetik oder der Qualität eingehen zu müssen. Bei der Herstellung von »Ohmie« kamen 3D-Drucker zum Einsatz.

Der Vorteil des 3D-Druckverfahrens ist unter anderem, dass jegliche Form von Abfall während der Produktion vermieden werden kann. Ein Konzept, das ankommt: Auf Kickstarter stieß die nachhaltige Idee auf großes Interesse – das Start-up mit der fruchtigen Leuchtenidee konnte wenige Tage vor dem Ende der Kampagne sein Finanzierungsziel um das Zehnfache übertreffen.

www.krilldesign.net


Teilen & Feedback

News

Orange Leuchte mit grünem Gewissen

23.08.2021

Zu 100 Prozent hergestellt aus sizilianischen Orangen – die Rede ist nicht von Orangensaft, sondern von der kompostierbaren Leuchte »Ohmie«. Sie setzt nicht nur ein Designstatement, sondern zeigt, was mit vermeintlichem Abfall und 3D-Druck alles möglich ist.

»Ohmie – The Orange Lamp« ist inspiriert von der Natur und hergestellt aus Orangenschalen. (Foto: Krill Design)

Jahrelang hat das Mailänder Start-up Krill Design mit Biomaterialien experimentiert. Nun haben die kreativen Köpfe der Werbeagentur »Ohmie – The Orange Lamp« entwickelt: Die vollständig kompostierbare und in Italien hergestellte Leuchte besteht komplett aus sizilianischen Orangenschalen und vereint damit Produktdesign und Nachhaltigkeit.

Jedes der leuchtenden Objekte entsteht aus den Schalen von zwei bis drei Orangen. Denn aus den als Abfall angesehenen Schalen der Zitrusfrüchte lassen sich wertvolle organische Materialen gewinnen, die als Ressourcen für neue Produkte dienen können, neue Materialerfahrungen ermöglichen und das Potenzial für zirkuläres Design schaffen.

Aussehen und Textur der verwendeten Orangenschalen sind Farb- und Formgeber für die Leuchte. (Foto: Krill Design)

In »Ohmie« werden die natürliche Farbe und die besondere Textur der verwendeten Orangenschalen in glatte, natürliche Linien und Oberflächen übersetzt, die nicht nur ein unverwechselbares Design erzeugen, sondern gleichzeitig die Geschichte ihrer Herkunft erzählen – und das, ohne Kompromisse bei der Ästhetik oder der Qualität eingehen zu müssen. Bei der Herstellung von »Ohmie« kamen 3D-Drucker zum Einsatz.

Der Vorteil des 3D-Druckverfahrens ist unter anderem, dass jegliche Form von Abfall während der Produktion vermieden werden kann. Ein Konzept, das ankommt: Auf Kickstarter stieß die nachhaltige Idee auf großes Interesse – das Start-up mit der fruchtigen Leuchtenidee konnte wenige Tage vor dem Ende der Kampagne sein Finanzierungsziel um das Zehnfache übertreffen.

www.krilldesign.net


Teilen & Feedback