News
26. Juli 2022

Private Assets AG übernimmt InstaLighting

Private Assets will das InstaLighting-Geschäftsmodell weiterentwickeln und stärken.

Lesezeit: ca. 2 Minuten
(Foto: shutterstock.com/onephoto) Copyright (c) 2017 one photo/Shutterstock. No use without permission.

Die Beteiligungsgesellschaft Private Assets AG hat die InstaLighting GmbH übernommen. Private Assets will das InstaLighting-Geschäftsmodell durch Fokussierung auf den Lichtmarkt weiterentwickeln und stärken. Insbesondere ist geplant, InstaLighting zu einer Plattform für eine Buy-and-build-Strategie in einem sich konsolidierenden Markt auszubauen. Der InstaLighting-Standort bleibt erhalten, alle der rund 50 Arbeitnehmer werden übernommen.

Die InstaLighting GmbH entwickelt und fertigt integrierte Systeme aus Leuchten und Steuerung für moderne Architekturbeleuchtung. Für OEMs bietet das Unternehmen individuelle Leuchtenkonzepte mit optimaler Prozessintegration. Verkäufer ist die Insta GmbH, hinter der namhafte deutsche Familienunternehmer aus der Branche stehen.

Stimmen zur Übernahme

Insta-Geschäftsführer Jeroen Rijswijk, betonte: »Mit ihrer Buy & Build-Strategie ist die Private Assets AG genau der richtige Partner, um das Geschäftsmodell der InstaLighting weiter zu entwickeln und damit den Mitarbeitern eine positive Zukunftsperspektive zu bieten.«

Sven Dübbers, Vorstand der Private Assets AG, ergänzte: »InstaLighting ist eine sehr gute Ergänzung unseres Portfolios: ein Unternehmen mit gutem Namen und erstklassigem Know-how. Mit unserer Fähigkeit, Unternehmensteilen von alteingesessenen Familienunternehmen eine neue Zukunft zu bieten, werden wir InstaLighting den nötigen Entwicklungsschub geben.«

Wer ist die Private Assets AG?

Die Private Assets AG ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die sich mehrheitlich im Besitz von Privatinvestoren befindet. Als Partner des Mittelstandes hat sie sich auf die strategische Beteiligung an mittelständischen Unternehmen in Umbruchsituationen spezialisiert.

Seit ihrer Neuausrichtung vor rund 18 Monaten erwarb die Private Assets AG drei operative Beteiligungen: die Sondermaschinenbauer SIM Automation GmbH, die OKU Automation GmbH sowie das Gussunternehmen Procast Guss GmbH. Alle drei Beteiligungen haben die Corona-Krise gut gemeistert und das Jahr 2021 mit einem positiven Jahresergebnis abgeschlossen.

Mit Übernahme der InstaLighting GmbH beschäftigt die Private Assets AG knapp 700 Mitarbeiter an 6 Standorten in Deutschland. Der annualisierte Konzernumsatz liegt dann bei über 100 Millionen Euro. Weitere Beteiligungen befinden sich in Vorbereitung.

Die Private Assets AG hat erst Anfang Juni 2022 auf freiwilliger Basis den ersten Geschäftsbericht seit der Neuausrichtung präsentiert. Das EBITDA Konzern gesamt lag 2021 bei insgesamt 7,1 Mio. Euro. Das Gesamtergebnis vor Steuern beläuft sich auf 6,8 Mio. Euro. Der vollständige Geschäftsbericht kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

www.private-assets.de