News
13. März 2022

UVC-Allianz gegründet

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Kurzwelliges, energiereiches ultraviolettes Licht (kurz: UV-C) ist eine bewährte Technologie, die seit Jahrzehnten eingesetzt wird, um wirksam und zuverlässig Luft, Wasser und Oberflächen zu desinfizieren. Die Wirksamkeit der UV-C-Technologie ist seit Langem wissenschaftlich bewiesen. So konnte beispielweise das Fraunhofer Institut für Bauphysik nachweisen, dass UV-C-Luftreiniger auch in geschlossenen Räumen über 99 % der Viren unschädlich machen.

Um über diesen wichtigen Beitrag der UV-C-Technologie im dauerhaften Umgang mit Viren und anderen Krankheitserregern aufzuklären und die Bedeutung von UV-C im Kampf gegen die Pandemie zu unterstreichen, haben sich deutsche und europäische Hersteller von UV-C-Technologie in einer Industrieallianz zusammengeschlossen.

UV-C-Luftreiniger wälzen die Luft in Räumen um. Ein eingebauter Ventilator saugt die Luft ein und führt sie durch eine UVC-Lichtkammer. Dort zerstört UV-C Viren und Keime. Die Luft wird gereinigt wieder ausgeblasen. Oberflächen können mit dem gleichen Prinzip behandelt werden.

Die Unternehmen BÄRO GmbH, Dr. Hönle AG, Heraeus Noblelight GmbH, ICA Group und die in Italien basierte Light Progress sind weltweit führende mittelständische Industrieunternehmen, die alle hochqualitative Produkte zur Desinfektion mit UVC herstellen.

»Wir sind davon überzeugt, dass UV-C einen signifikanten Beitrag im Kampf gegen die Pandemie und darüber hinaus leisten kann. Durch UV-C können Viren in geschlossenen Räumen und auf Oberflächen zu über 99 % reduziert werden. Das verringert das Ansteckungsrisiko erheblich«, sagte Stefan Walko, Sprecher der UVC-Allianz.

Die UVC-Allianz setzt sich für höhere Standards von Luftreinigungs- und Oberflächengeräten ein. So können sich besonders wirksame, effiziente und nachhaltige Geräte etablieren. »Verbraucher und Behörden werden heute mit der Auswahl von Luft- und Oberflächenreinigungsgeräten weitgehend allein gelassen. Wirksamkeitsnachweise müssen kaum erbracht werden. So werden oft wirkungslose Geräte gekauft, die eine falsche Sicherheit vorgaukeln«, so Walko weiter.

»Um unser Gesundheitssystem zu entlasten und um das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben aufrechtzuerhalten, muss eine Strategie für einen langfristigen Umgang mit Keimen her. Das hat uns Corona deutlich vor Augen geführt. UVC kann in einem Multibarrieren-Ansatz, neben Impfen, Abstands- und Hygieneregeln, ein weiterer wichtiger Baustein sein. Denn jede einzelne Maßnahme hat ihre Schwächen und Grenzen. Durch eine Kombination können auch Einschränkungen reduziert werden«, erklärt Stefan Walko.

www.uvc-allianz.de