News
23. Februar 2022

Generationenwechsel bei Grossmann Leuchten

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Vor gut zwei Jahren hat sich der neue Geschäftsführer René Erlmann entschieden, das von seinem Großvater aufgebaute Familienunternehmen weiterzuführen. Heinz Dieter Grossmann gründete im Jahr 1968 das Unternehmen als Lieferant für Leuchtenzubehör und entwickelte es bald zu einem etablierten Hersteller hochwertiger Wohnraumleuchten weiter.

René Erlmann sorgt seit zwei Jahren für Neuausrichtung und Aufbruchsstimmung. (Foto: Gossmann Leuchten)

»Made in Germany« war und ist auch heute noch ein zentrales Credo des Unternehmens. Auf qualitativ und technisch höchstem Niveau, werden alle Leuchten vom Design bis zur Technik in Deutschland entwickelt und produziert.

Neues Gebäude – neue Gesichter

Zu Beginn des Jahres wurde ein modernes Bürogebäude in Ense bezogen um den heutigen Anforderungen der modernen Büroarbeit in Teams und passender Infrastruktur gerecht zu werden. Hier befindet sich auch der neue Showroom des Unternehmens, in dem zur Sauerländer Lichtwoche 2022 zum ersten Mal alle Produkt Highlights und Neuheiten präsentiert werden
Der eingeleitete Umbruch zeigt sich auch an weiteren neuen Gesichtern im Unternehmen.

So wurde das Vertriebsteam unter der Leitung von Ralph Donner neu aufgestellt und mit erfahrenen Außendienstmitarbeitern ergänzt. Alte und neu gewonnene Kunden werden hier mit Lichtsachverstand und viel Engagement kompetent beraten und intensiv betreut.
Grossmanns neue Designphilosophie

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Leuchtendesigner Klaus Liese hat sich Grossmann Leuchten auch in puncto Design auf einen neuen Weg gemacht. Schon im vergangenen Herbst wurden drei innovative Leuchtenfamilien auf den Markt gebracht. Sie vermitteln schon die neuen Designansätze, die von klaren Formen, überraschenden Details, innovativen Farb-/ und Materialkombinationen leben, und sich mit hoher Lichtqualität und smarten Lösungen ergänzen.

Aus der Fläche gefaltet

Der Wand-/ Deckenfluter »FLAT« entsteht lasergeschnitten aus der Fläche und wird in einem zweiten Arbeitsschritt durch eine Faltung in die Dreidimensionalität gebracht. Der dabei entstehende freie Kreisausschnitt wird mit einer hochwertig eloxierten und geschliffenen Reflektorfläche hinterlegt. Die funktionale Leuchtenform wirkt dadurch luftig und durch die Materialwahl besonders hochwertig. Helligkeit und Lichtfarbe der smarten Leuchtenvariante können jeder gewünschten Stimmung angepasst werden.

Aus der Fläche gelasert und durch Faltung in die Dreidimensionalität gebracht. (Foto: Gossmann Leuchten)

Leuchtende Schnittmengen

Die skulpturale Wand- oder Deckenleuchte »CIRC« vereint kunstvoll angeordnete Kreisflächen und leuchtende Schnittmengen. Leicht erhabene, satinierte Acryloptiken lenken das Licht über die hochwertig veredelten Oberflächen sanft in den Raum.

Die objekthafte Leuchte spielt mit Emotionen und bringt mit über 4.700 Lumen dennoch richtig viel Licht in den Raum. Lichtfarbe und Helligkeit der smarten Version sind dabei stufenlos regelbar. (Foto: Gossmann Leuchten)

Der rückwärtig abstrahlende Lichtanteil lässt das Objekt schwebend und leicht erscheinen. Helligkeit und Lichtfarbe können jeder gewünschten Stimmung angepasst werden.

www.grossmann-leuchten.de