News
09. Februar 2022

80 % recyceln Altlampen richtig

Lesezeit: ca. 1 Minute
(Foto: Lightcycle)

Alte Lampen wie LED- und Energiesparlampen dürfen auf keinen Fall in den Hausmüll geworfen werden, da dies kostbare Ressourcen verschwendet. Sie müssen zu einer Sammelstelle, zum Beispiel zu einer Sammelbox im Handel gebracht werden.

Darauf weist Lightcycle durch verstärke Aufklärungsarbeit hin. Mit Erfolg, denn in der aktuellen Umfrage über das Entsorgungswissen von Altlampen gaben 80 Prozent der Verbraucher*innen an, ihre alten oder defekten Lampen auf dem Wertstoffhof (64,6 Prozent), im Geschäft vor Ort (14,7 Prozent) oder als Sondermüll (0,8 Prozent) zu entsorgen. Im vergangenen Jahr waren es noch 78 Prozent der Deutschen, die darüber Bescheid wussten.

Ressourcenschonung durch richtiges Lampen-Recycling

Die richtige Wahl des Entsorgungsortes trägt dazu bei, dass der ökologische Fußabdruck verringert wird – denn durch die richtige Entsorgung an einer Sammelstelle können bis zu 90 Prozent der Lampenbestandteile wiederverwertet werden.

»Alte Lampen zu einer Sammelstelle zu bringen ist ganz einfach. Dafür stehen Verbraucher*innen bundesweit bereits seit Jahren mehrere tausend Sammelstellen in Bau-, Drogerie- und Supermärkten sowie in Fachgeschäften des Elektrohandwerks für die kostenlose Rückgabe von Altlampen zur Verfügung. Diese sind unter www.sammelstellensuche.de mit der Eingabe der Postleitzahl oder des Ortes zu finden«, beschreibt Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle.

www.lightcycle.de