News
04. Oktober 2021

Neuer Firmensitz eröffnet

Lesezeit: ca. 1 Minute
(Foto: Roswitha Schneider)

Licht | Architektur + Design unter einem Dach vereint

Gemeinsam mit seinem Team und über 30 regionalen Handwerkern hat Georg Bechter den ehemaligen Stall seines Vaters in Hittisau zu einer modernen Betriebsstätte umgebaut. Dabei wurde viel Wert auf eine ökologische Bauweise gelegt: Geheizt wird mit Eis, die Dämmung ist aus Stroh und die Wände sind mit dem Lehm aus der eigenen Baugrube verputzt.

Das gesamte neue Gebäude dient als Showroom für die gesamte Produktpalette der Bechter Licht-Kollektionen. In die Mitte des Gebäudes wurde ein Gipskern gestellt, in dem sämtliche Gips-Lösungen verbaut sind.

Digitalisierung als Antreiber der Innovation

Neben Nachhaltigkeit & Regionalität steht bei Bechter die Weiterentwicklung der Produktpalette sowie die Optimierung der Prozesse im Fokus. Im neuen Betriebsgebäude wurde der passende Raum für kreative Ideen kreiert.

So ist auch die Digitalisierung ein Zentrales Thema in der Weiterentwicklung. Seit ein paar Monaten ist der 6-achsige Roboter namens Robert fixer Bestandteil des Teams. Er übernimmt Arbeitsschritte in der Produktion, die davor händisch umgesetzt wurden.

Darüber hinaus präsentiert Bechter ein neues Planungstool. So können künftig Lichtplanungen direkt in den Plan gestempelt werden. Das spezielle dabei: die Leuchten werden direkt im Tool konfektioniert und die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten an Abstrahlwinkel, Lichtfarbe etc. hinterlegt. Nach abgeschlossener Planung wird dieser Plan exportiert und dient zur Detailplanung für den Elektriker als auch als Stückliste für die Bestellung.

www.georgbechterlicht.at