News
31. August 2021

Nachtlichter zählen

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Blick in die Nachtlichter-App (Quelle: Screenshot von nachtlicht-buehne.de)

Um die Datenlücke zu schließen, haben Bürgerwissenschaftler:innen und Forscher:innen des Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ nun eine Nachtlichter-App entwickelt, um künstliche Lichtquellen am Boden erstmals systematisch zu erfassen und zu kartieren.
Im September und Oktober 2021 kommt die Web-App in groß angelegten bürgerwissenschaftlichen Messkampagnen zum Einsatz. Geplant sind Aktionen in Bochum, Dresden, Erlangen, Fulda, Würzburg, Potsdam und die Gemeinde Preußisch-Oldendorf bei Detmold. Im Ausland beteiligen sich Gruppen in Spanien, Irland, Kanada und Italien an dem Bürgerwissenschaftsprojekt.

Lichtemissionen verstehen, um nachhaltiger zu beleuchten

Die webbasierte App ermöglicht es, unterschiedlichste Lichtquellen auf öffentlichen Straßen und Plätzen sowie ihre Helligkeit, Farbe und Abstrahlwinkel zu erfassen – von der Straßenlaterne und Schaufensterbeleuchtung bis hin zu Leuchtreklamen und Lichterketten. Ein solcher Datensatz existiert bislang noch nicht. Auch private Lichtquellen werden nicht systematisch erfasst.
Die App soll Wissenschaftler:innen helfen, zu verstehen, welche Lichtquellen am Boden den Himmel besonders stark erhellen. Die Daten können so auch eine wissenschaftliche Grundlage für eine Transformation zu nachhaltigerer Beleuchtung bieten.

Wie kann man mitzählen?

Wer mitforschen möchte, ist jederzeit willkommen, muss aber eine kurzes online App-Training absolvieren, um die Datenqualität zu gewährleisten. Wer mitforschen möchte, aber nicht in der Nähe einer Nachtlichter-Kampagne wohnt, hat die Möglichkeit, mit der App eigene Messabschnitte zu definieren – am besten in Absprache mit dem GFZ Team.

Im Anschluss an die Kampagnen werden GFZ-Wissenschafter:innen die erhobenen Daten auswerten, mit Satellitendaten der Messgebiete abgleichen und im Austausch mit dem bürgerwissenschaftlichen Kernteam die Daten, Erkenntnisse und Erfahrungen der Kampagnen allgemein zugänglich veröffentlichen.

nachtlicht-buehne.de/nachtlichter