News
05. August 2021

Smartes Licht aus der Cloud

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Pozuelo entschied sich für eine Smart-Lighting-Lösung, für die Tridonic hoch energieeffiziente LED-Konstantstromtreiber lieferte. (Foto: Patricia Carrión E.)

Da die Peer-to-Peer-Kommunikation in der Stadt bereits über das GPRS (General Packet Radio Service)-Protokoll lief, mussten die neuen Leuchten mit dieser Technologie kompatibel sein. Die Stadtverwaltung entschied sich für die Investition in eine innovative Smart-Lighting-Lösung, für die der österreichische Hersteller Tridonic besonders energieeffiziente Konstantstrom-LED-Treiber lieferte. So designte der Projektpartner Inelcom Ingenieria Electronica Comercial in Pozuelo de Alarcón insgesamt 2.700 smarte, dimmbare Leuchten mit intelligenter LED-Technologie. Installiert wurden sie von dem Serviceanbieter für öffentliche Beleuchtung der ImesAPI Gruppe.

Das Besondere: Die Geräte sind Teil eines durchgängig vernetzten Lichtkonzepts und lassen sich zentral aus der Cloud steuern und überwachen. Der Betreiber profitiert dadurch von einem exakt terminierten Zeitplan für Instandhaltungsarbeiten, Alarmmeldungen, übersichtlichen Verbrauchsdiagrammen sowie einem durchdachten Störungsmanagement.

Dabei wurden die Treiber von Tridonic in jede einzelne Leuchte integriert. Zum Einsatz kamen vier verschiedene Beleuchtungsarten – ein klassischer Typ (Villa), Straßenleuchten (Vial), Leuchten für Parks und Grünzonen sowie besonders dekorative Leuchten für Wohnviertel und Grünanlagen. Im Einzelnen verbauten die Techniker darin 300 Konstantstrom-LED-Treiber mit 40 Watt vom Typ LCO 40/200-1050/64 pD+ NF C PRE3, 1.800 baugleiche Treiber mit einer maximalen Ausgangsleistung von 60 Watt (Typ LCO 60/200-1050/100pD+ NF C PRE3) sowie 600 90-Watt-Treiber des Typs LCO 90/200-1050/165pD+ NF C PRE3. Zusätzlich mussten rund 50 vorhandene Treiber aufgrund verschiedener, schwerwiegender Installationsfehler ausgetauscht werden.

Die neuen Leuchten von Pozuelo sind Teil eines vollständig vernetzten Beleuchtungskonzepts und lassen sich zentral über die Cloud steuern und überwachen. (Foto: Patricia Carrión E.)

Seit Inbetriebnahme der neuen Beleuchtungsinfrastruktur kann die spanische Großstadt ihre hohen Ansprüche in puncto Energieeffizienz in vollem Umfang verwirklichen. So ließ sich durch die Umstellung der Leuchten auf die LED-Technologie der Stromverbrauch um mehr als 50 Prozent reduzieren. Weitere Energieeinsparungen resultieren aus der Nutzung individueller Dimm-Profile. Optisch ansprechende Leuchten mit einem besonders warmen und angenehmen Licht sorgen außerdem für noch mehr Lebensqualität in der Stadt.

www.tridonic.de