News
19. Juli 2021

Basiswissen zu Licht im Museum

Lesezeit: ca. 1 Minute
"Museumsbeleuchtung - Tages- und Kunstlichtplanung unter sehphysiologischen und konservatorischen Aspekten"

Die Publikation vermittelt verschiedenen Akteuren Basiswissen zu Licht und Beleuchtung für Museen. Mit diesem Wissen lassen sich Diskussionen zwischen den Beteiligten des Planungsprozesses und des Betriebes von Ausstellungen fachlich untermauern. Das erste Kapitel der Schrift legt zum einen Grundlagen über Licht und Strahlung dar und vermittelt das Deuten spektraler Strahlungsverteilungen zur Beurteilung von Lichtquelleneigenschaften im Kontext der Museumsbeleuchtung. Anwendungsbezogenes Hintergrundwissen zu den Themen Lichtfarbe und Farbwiedergabe hilft den Planenden in der Diskussion über einsetzbare Lichtquellen.

Mit sehphysiologischen Themen wie Adaptation und Detailerkennung auf Exponaten befasst sich das zweite Kapitel. Das dritte Kapitel widmet sich planungsrelevanten Themen: Ausgangspunkt der Betrachtung ist, wie sich die beabsichtigte Lichtstimmung und Raumatmosphäre erzeugen lassen. Auf die Möglichkeiten und Herausforderungen der Nutzung von Tageslicht in Museen geht das vierte Kapitel ein.

Das letzte Kapitel behandelt konservatorische Aspekte, wie bspw. die Herleitung des Schädigungspotenzials aus den Wirkfunktionen einer photochemischen Schädigung hinsichtlich verschiedener Exponatarten. Empfehlungen hinsichtlich der Grenzwerte der jährlichen Strahlungsdosis für unterschiedlich empfindliche Exponate geben eine Hilfestellung für die Planung.

Autoren: Dr.-Ing. Thomas Müller, Lichtvision Design GmbH, Berlin; Dr.-Ing. Karsten Ehling, Lichtvision Design GmbH, Berlin; Dr.-Ing. Heiko Herzberg, ACT-LUX GmbH, Berlin

Die gedruckte Schrift kann bei der LiTG zum Preis von 30,00 Euro erworben werden. LiTG-Mitglieder erhalten die Publikation als kostenlosen Download.

www.litg.de