News
05. Juli 2021

Saugstarke Leuchte

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Man muss es positiv sehen: Die Lockdown-Phasen in der CoronaPandemie gaben den Menschen endlich die Gelegenheit, neue Hobbys zu entdecken, die eigenen Kochkünste zu perfektionieren oder die Wohnung noch wohnlicher zu machen. Im Fall von Lukas Heintschel, Tim Pfeilschifter und Kilian Klepper löste der kollektive Hausarrest kreative Höhenflüge aus.

Verwandelt Oberflächen in Lichtquellen

Die drei sind Schulfreunde und entwickelten im vergangenen Jahr eine Idee weiter, die Lukas Heintschel bereits in seinem IndustriedesignStudium hatte: Eine Leuchte, die mobil und flexibel ist und wie ein großer Saugnapf aussieht. Ob Lockdown oder nicht, mit Neozoon lassen sich Spiegel, Fenster, Schränke und mehr interaktiv und spielerisch in Lichtquellen verwandeln. Denn aufgrund ihrer Form erleuchtet sie nahezu jede Oberfläche. Die akkubetriebene und mobile Leuchte lässt sich sekundenschnell überall in der Wohnung, im Hotel, auf dem Campingplatz, am Fenster in der Bahn oder auf allen anderen glatten Flächen befestigen. Damit bietet die Leuchte ihrem Benutzer viel Freiheit. Durch leichten Druck saugt sich Neozoon fest und lässt sich genauso schnell und rückstandslos wieder ablösen. Je glatter die Fläche, desto länger bleibt die Leuchte, wo sie sein soll.

So einfach wie sich die mobile Leuchte auf glatten Oberflächen anbringen lässt, kann sie auch wieder abgelöst werden, ohne Rückstände zu hinterlassen. (Foto: Neozoon)

Nachhaltigkeit im Fokus

Optisch kombiniert Neozoon eine zeitlose, minimalistische Ästhetik mit hochwertigen Materialien aus der Luftfahrt wie beispielsweise Aluminium. Neozoon wird in Deutschland hergestellt und ist nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip konstruiert und gestaltet. Das bedeutet, alle Komponenten der Leuchte lassen sich zu 100 Prozent recyceln und die Leuchte ist so konstruiert, dass sie einfach zu reparieren ist.

Selbst bei höchster Helligkeit spendet die Leuchte mehr als sechs Stunden lang Licht – genug also, um Sommernächte auf dem Campingplatz zu erhellen. Gedimmt erhöht sich die Leuchtdauer auf zehn bis zwölf Stunden. Geladen wird die Leuchte bequem per USB-C-Kabel. Ein 1-W-Hochleistungs-LED-Panel erzeugt das Licht mit rund 180 lm, das sich stufenlos dimmen lässt und neutralweiß ist. Die Lichtfarbe von 2.500 Kelvin tendiert zum wärmeren Spektrum und wird von der Oberfläche beeinflusst, auf der Neozoon Platz nimmt. Die Steuerung per Smartphone und weitere Lichtfarben sind nicht vorgesehen, die Designer wollen Neozoon so minimalistisch und nachhaltig wie möglich halten.

Im Campingurlaub und auf Reisen ist die Saugnapfleuchte ein praktischer Begleiter und spendet die ganze Nacht lang angenehmes Licht. (Foto: Neozoon)

Abenteuerlust wecken

Was bedeutet eigentlich Neozoon? Der Begriff stammt aus der Biologie und bezeichnet ein Tier, das sich mit menschlicher Hilfe in einem Gebiet etabliert hat, in dem es zuvor nicht heimisch war. Der Bezug spiegelt das Ansinnen der Erfinder wider, eine Leuchte anzubieten, die dort leuchtet, wo zuvor keine Leuchte Platz gefunden hat. Sie soll Abenteuerlust wecken und zum spielerischen Umgang mit Licht in den eigenen vier Wänden oder auf Reisen einladen.

Um ihre Vision zu verwirklichen haben Lukas Heintschel und sein Team eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen. Die Saugnapf-Leuchte ist allerdings erst der Anfang: Neozoon soll sich zu einer LifestyleMarke für modernes Wohnen entwickeln. Stets im Fokus stehen dabei Design, Qualität und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen:
Quelle: Neozoon, München, neozoon.xyz