News
30. März 2021

Tageslicht-Symposium 2021

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das Tageslicht-Symposium dient als Plattform für den Austausch praxis- und anwendungsrelevanter Themen zwischen Architektur, Planung, Industrie, Forschung und Behörden. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation findet das Tageslicht-Symposium 2021 online statt. Teilnehmer können ihr Wissen über das Tageslicht ausbauen und ihr Netzwerk erweitern.

Es berichten Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Disziplinen über die Vielfältigkeit des natürlichen Lichts:

Licht als Werkstoff
Juri Troy, juri troy architects

Tageslicht von Steinzeit zu Nachhaltigkeit – welche Rolle spielen Fenster?
Lone Feifer, VELUX Gruppe

Tageslichtplanung im Alltag eines Lichtgestalters
Christian Vogt, lichtgestaltende ingenieure vogtpartner

Tageslicht und Sicht ins Freie am Arbeitsplatz
Dr. Joseph A. Weiss, Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Licht und Schatten: Wie Licht unsere Gesundheit und unser Wohlergehen beeinflusst
Prof. Dr. Christian Cajochen, Zentrum für Chronobiologie, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel

Mit Fenstern heizen und kühlen
Andrea Rüedi, Solararchitektur Chur

Kreativer Umgang mit Tageslicht im aktuellen Schulbau
Michael Salvi, Schenker Salvi Weber Architekten ZT GmbH

Zusätzlich zu den Hauptreferaten können in Parallelsessions Workshops, Inputreferate sowie »Live-Talks« besucht werden. In den Live-Talks haben Teilnehmende die Möglichkeit, mit den Referierenden in persönlichen Kontakt zu treten, Fragen zu stellen und mit anderen Teilnehmenden zu diskutieren. Außerdem bietet die Online-Plattform vielfältige Möglichkeiten, sich mit anderen Teilnehmenden im Privat- oder Gruppen-Chat austauschen.

Die Plattform bleibt im Anschluss des Symposiums für Networking geöffnet, so dass die Teilnehmenden, die Inhalte der Referate diskutieren und neue Bekanntschaften vertiefen können.

Für Frühbucher gilt bis zum 30. April 2021 ein Vorzugspreis. Mehr Informationen:

www.tageslicht-symposium.ch