News
08. Dezember 2020

Smart Street Lighting in der Praxis

Lesezeit: ca. 1 Minute
Das externe Steuergerät mit eingebauter SIM-Karte sorgt für die Anbindung an die Lichtmanagement-Plattform und damit für die Intelligenz. Es lässt sich über die Zhaga-Schnittstelle anbringen – per einfachem Dreh des Bajonettverschlusses. (Foto: Deutsche Telekom)

In einem aktuellen Projekt am ersten deutschen »Zero Emission Campus«, dem Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier, testet die Deutsche Telekom zusammen mit Vertretern der Gemeinde, einem LED-Hersteller und einem IT-Dienstleister die Vorteile von Smart Street Lighting. Hier kommen ökologisches Baukonzept mit CO2-neutraler Energie- und Wärmeversorgung und modernster Gebäude- und Anlagentechnik zusammen. Auch in der Lehre steht die Umwelt im Fokus. In einer Rekordzeit von drei Wochen von Idee bis Aufbau sind an Parkplätzen und Straßen Leuchten auf LED mit intelligenter Steuerung umgerüstet worden.

Lesen Sie den Projektbericht dazu in der neuen Ausgabe der LICHT oder online.