News
19. August 2020

Spektrale Bilder aus Licht

Lesezeit: ca. 1 Minute
"Halo Sky" kommt als dünner Stab von der Decke, der kleine optische Körper scheint vor der farbigen Lichtinstallation förmlich zu verschwinden. "Halo Sky" erzeugt die Farben "Sunset Red" sowie "Cosmic Blue". (Foto: Mandalaki / Marco Menghi)

Das Studio Mandalaki will mit seiner Arbeit Schnittmengen zwischen Design, Technologie und Kunst schaffen. Mit Serie »Halo« betrachten sie das Licht nicht als Lichtquelle, sondern als grafisches Element, das den Raum mit Farbe erlebbar macht.

Minimale Objekte maximale Wirkung

Die Basis von »Halo« sind Farbprojektoren aus eloxiertem Aluminium, Hochleistungs-LEDs und ein spezielles optisches System. Das Design ist reduziert, der Fokus liegt auf der Lichtinstallation. Die »Halo«-Farbpalette reicht von »Sunset Red« über »Deep Blue« bis hin zu »Cosmic Blue«. »Halo One« erzielt präzise Effekte aus Farben und Schattierungen. Durch vergrößerte Abmessungen erweitert »Halo Big« die Projektionsfläche.

Mit "Halo Big" werden Decke und Wände zu riesigen Leinwänden für sphärische Farbspiele, das Foto zeigt die Nuance "Deep Blue". "Halo Big" kann auch Sonnenuntergangs-Atmosphäre in "Sunset Red" darstellen. (Foto: Mandalaki / Marco Menghi)

Am vielseitigsten ist »Halo Up«, durch den verstellbaren Kopf sind endlose Kompositionen möglich. »Halo Sky« wird an der Decke montiert, dank Gelenkkopf und -stab sind großformatige Lichtbilder möglich. Der flexible Kopf von »Halo Evo« erlaubt unterschiedliche Ausrichtungen, es ist die Weiterentwicklung von »Halo One«. Die Arbeiten von Mandalaki wurden bereits weltweit in Galerien und auf Messen ausgestellt.

Weitere Informationen:
www.mandalaki.com
Fotos: Mandalaki / Marco Menghi
Autorin: Andrea Mende, freie Redakteurin, Leipzig