News
10. August 2020

Ein smartes Gebäude lernt nie aus

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Config & App 11 (Foto: Loxone)

Jeder Taster wird zum Alarm-Knopf

Die intelligente Automatisierung von Gebäuden und privaten Wohnungen und Häusern bietet verschiedene Vorteile für Sicherheit, Energieeinsparung und Komfort. Insbesondere im Bereich Sicherheit stehen eine ganze Reihe neuer Bausteine zur Verfügung, etwa der Notfall-Alarm. Mit dessen Hilfe kann jeder beliebige Taster zu einem Alarm-Knopf zum Absetzen eines Hilferufs in Notfallsituationen bestimmt werden. Das System setzt dann im Fall der Fälle einen automatisierten Notruf an einen vorgegebenen Empfänger ab, so dass dieser Hilfe leisten oder Rettung veranlassen kann. Das schafft nicht nur neue Anwendungsmöglichkeiten im Bereich AAL (Ambient Assisted Living), sondern kann auch in kritischen Situationen wie etwa bei einem Überfall eine wichtige Hilfestellung leisten.

Noch mehr Sicherheit im gewerblichen Bereich

Besonders für den gewerblichen Bereich passt dazu ein weiterer neuer Sicherheitsbaustein, der in das Loxone-System das Protokoll SIA DC-09 integriert. Dieses ist eines der weltweit meistgenutzten Standard-Protokolle zur Übertragung von Informationen über eine Gefahrenlage oder andere Situationen an eine Leitstelle. Mithilfe dieser Funktion setzt der Miniserver im Falle einer Gefahr eine Mitteilung inklusive vordefinierter Meldung an einen SIA-Server ab.

Die neue Rechteverwaltung, ebenfalls ein Baustein des aktuellen Updates, ermöglicht zudem die Realisierung von umfassenden Sicherheitskonzepten im gewerblichen Bereich. So können die Berechtigungen einzelner Benutzer und Benutzergruppen einfach verwaltet werden. Durch die neue Funktion lassen sich die Visualisierung, Zutrittsberechtigungen etwa für Lager, Büro, Empfang sowie den externen und internen Zugriff auf den Miniserver individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens abstimmen. Die Kommunikation zwischen App, Loxone Config und Miniserver wird dabei End-to-end verschlüsselt. Dafür sorgt der »Remote Connect« Service, ein neuer kostenloser Dienst für den Miniserver der Generation 2 für externe Freigaben, Port Forwarding oder ähnliches.

Konstant perfekte Beleuchtung

Neuheiten bietet das Update auch im Bereich Energieeffizienz. So gilt es bei der energieeffizienten Beleuchtung stets genau so viel Licht wie nötig zur Verfügung zu stellen. Vor allem in gewerblichen Räumen und Büros wird dabei häufig die sogenannte Konstantlichtregelung eingesetzt. Dabei handelt es sich um die tageslichtabhängige Steuerung von künstlichen Leuchtmitteln, mit dem Ziel einer konstant bleibenden Beleuchtungsstärke. Mit dem neuen Funktionsbaustein können Elektroinstallateure eine solche Regelung einfach und schnell umsetzen. Dazu wird lediglich ein gut im Raum positionierter Helligkeitssensor benötigt. Anschließend gilt es, nur noch den gewünschten Mindest-Lux-Wert und die gewünschte Anpassungsgeschwindigkeit festzulegen.

www.loxone.com