News
07. August 2020

Carlo Urbinati wird Präsident von Assoluce

Lesezeit: ca. 1 Minute
Carlo Urbinati ist neuer Präsident der italienischen Licht-Vereinigung Assoluce(Foto: Foscarini)

Urbinati wurde einstimmig von den elf neuen Mitgliedern des Exekutivrats von Assoluce zum Präsidenten gewählt, er war bereits seit 2017 Vizepräsident der Vereinigung. Carlo Urbinati wurde 1988 Mehrheitsaktionär und Präsident von Foscarini. Seitdem hat er ein Netzwerk von Designern aufgebaut, um neue Technologien und Materialien im Lichtdesign zu erforschen, die zu den bestimmenden Merkmalen der Marke geworden sind. 2014 wurde Urbinati Alleinaktionär von Foscarini – einem Unternehmen, das er nun seit dreißig Jahren enthusiastisch leitet.

»Ich bin überzeugt, dass er sich dieser neuen Verantwortung mit der gleichen Begeisterung stellen wird«, sagte der ehemalige Präsident von Assoluce, Stefano Bordone. »Urbinatis fundierte Kenntnisse der Beleuchtungsindustrie und das Verständnis für den Verband machen ihn zum perfekten Kandidaten für diese Rolle. Ich glaube an seine Fähigkeit, die Herausforderungen am Markt zu bewältigen, insbesondere im Zusammenhang mit der Corona-Krise«, so Bordone weiter.

»Ich bin sehr zufrieden mit der Repräsentativität und Autorität der neuen Vorstandsmitglieder«, so der neue Präsident Urbinati. »Gemeinsam werden wir daran arbeiten, das Erbe der Vision von Zusammenhalt und Einheit zu festigen, die vom ehemaligen Präsidenten Bordone dargelegt wurden.«

www.federlegnoarredo.it/it/associazioni/assoluce