News
19. Juni 2020

Weltgrößtes Videomapping in der Wüste

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Die in Saudi-Arabien beleuchteten Felswände sind über 200 m hoch. (Foto: Vioso)

Die Wüstenstadt »Qiddiya« soll zukünftige Hauptstadt für Kunst, Sport und Entertainment in Saudi-Arabien werden. Beauftragt von der Qiddiya Investment Company und mit einem geplanten Öffnungstermin in 2023 für den ersten Abschnitt, ist das mit 334 km² dimensionierte Gelände nach dem Entwicklungsplan Saudi Vision 2030 ganz auf Tourismus und Freizeit ausgelegt.

Das Gebiet, derzeit eine weitläufige, karge Fläche, ist umgeben von massiven, über 200 m hohen Felswänden. In der ersten Phase des Projektes wird der Themenpark »Six Flags Qiddiya« als Familienattraktion entstehen, der Kultur und Natur der Region inklusive der Gebirgsmassive für die Besucher unterhaltsam erlebbar machen soll.

Gigantische Logos auf dem Bergmassiv

Der offizielle Startschuss für das Mega-Projekt erfolgte zur Abschlussfeier der Rallye Dakar 2020 in Saudi-Arabien. 84 Projektoren des Typs »Barco UDX-W40s« beleuchteten eine dreiseitige Felswand der Tuwaiq Mountains und erzählten die Geschichte von der vergangenen Historie des Bergmassivs bis zur florierenden Stadt Qiddiya in der Zukunft.

Zur Abschlussfeier der Rallye Dakar 2020 in Saudi-Arabien beleuchteten 84 Projektoren die Felswände der Tuwaiq Mountains. (Foto: Martin Pro ME)

Neben 150 m großen Logos von Qiddiya, Dakar, GSA und SAM, die kilometerweit sichtbar waren, zeigte die Projektion auch eine dreiminütige Videosequenz von der vulkanischen Geburt der Tuwaiq Mountains, ihrer Verwandlung durch die Zeitalter bis hin zur zukünftigen Unterhaltungsmetropole. Dies war der Höhepunkt und Abschluss einer nur 60 Tage dauernden Vorbereitungsphase mit der Unterstützung der deutschen Projektionszauberkünstler von Vioso.

Die Projektion hat eine Breite von 440 m. (Foto: Vioso)

Zunächst sollte lediglich das Qiddiya-Logo auf etwa 100 m² der Frontseite des Berges projiziert werden. Bei einem Testaufbau mit zwei »Barco UDX«-Projektoren wurde das Potenzial des Projektes vor Ort deutlich, und daraus resultierte die Entscheidung, die Projektion auf eine Breite von 440 m zu vergrößern. Diese Entscheidung machte das Projekt zur größten permanenten Projektionsinstallation weltweit.

vioso.com