News
16. Juni 2020

Digitale Kunst im U-Boot-Bunker

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Simulation zur Ausstellung "Gustav Klimt: Gold and Colour" in den Bassins de Lumières. (Foto: Culturespaces - Nuit de Chine)

Die digitalen Ausstellungen werden an die monumentale Architektur des U-Boot-Stützpunktes angepasst und spiegeln sich im Wasser der vier riesigen Becken wider. Die Besucher tauchen förmlich in eine neue Dimension der Kunst ein. Die Besichtigungen werden auf Laufstegen über dem Wasser und entlang der Kais der riesigen Becken durchgeführt.

Die Ausstellung in Zahlen

  • die Ausstellung erstreckt sich über vier 110 Meter lange, 22 Meter breite und zwölf Meter tiefe Becken mit einer Gesamtfläche von 13.000 m2
  • 12.000 m2 Projektionsfläche
  • 3.000 m2 Bodenfläche
  • 90 Videoprojektoren und 80 Lautsprecher

Digitale Ausstellungen

Das ganze Jahr über finden in den Bassins de Lumières Ausstellungen für Liebhaber traditioneller und zeitgenössischer Kunst statt, und es werden mehrere Ausstellungen gleichzeitig präsentiert:

  • rund um die vier riesigen Becken wird ein kontinuierlicher Zyklus immersiver digitaler Ausstellungen präsentiert, der zwischen einer langen Ausstellung, die den wichtigsten Künstlern der Kunstgeschichte gewidmet ist, und einer kürzeren Ausstellung, die eher zeitgenössischen Werken gewidmet ist, wechselt
  • im Le Cube wird ein neuer 8 Meter hoher Bereich mit einer Fläche von 220 m2, der zeitgenössischen Künstlern mit Spezialisierung auf immersive Kunst gewidmet ist, Werke von etablierten und aufstrebenden digitalen Künstlern präsentiert
  • in La Citerne, einem neuen 7 Meter hohen Bereich mit einer Fläche von 155 m2, werden die Verbindungen zwischen den Originalwerken und ihren ursprünglichen Museen untersucht
Projektionen eröffnen neue Perspektiven auf die Kunst von Paul Klee. (Foto: Culturespaces Anaka Photographie)
Im Le Cube stehen zeitgenössische Künstler und immersive Kunst im Fokus. (Foto: Culturespaces Anaka Photographie)

Klimt und Klee digitalisiert

Aktuell werden Gemälde von Gustav Klimt und Paul Klee gezeigt, die von zeitgenössischen Werken des digitalen Kreationsstudios Ouchhh ergänzt wird, das Künstliche Intelligenz nutzt, um Bilder zu schaffen. Außerdem werden Werke von jungen Studios für zeitgenössische digitale Kunst aus Bordeaux präsentiert.

www.bassins-lumieres.com