News
10. Juni 2020

Grenzenlose Lichtfreundschaft

Lesezeit: ca. 1 Minute

Auf Initiative der IALD Alpine Chapter Koordinatoren Luciana Alanis (Lichtgold gmbh St. Gallen) und Julia Hartmann (IALD, lightsphere GmbH Zürich), die beide unabhängige, professionelle Lichtgestalterinnen und Mitglieder beider Verbände sind, wurde dieses Freundschaftsabkommen zwischen dem IALD und der SLG lanciert.

Die von Marsha Turner, Geschäftsleiterin des IALD, und Daniel Tschudy, Geschäftsführer der SLG, unterzeichnete Vereinbarung erkennt die gemeinsamen Ziele an, die IALD und SLG vereinen. Beide Organisationen erkennen die Bedeutung von unabhängigem und professionellem Lichtdesign für die Planung von Innen- und Außenräumen an. In Übereinstimmung wird die Qualität des Lichts, die ganzheitliche Lichtgestaltung von Tages- und Kunstlicht für die Lebensqualität für wesentlich und zentral befunden.

Das Freundschaftsabkommen ermutigt die beiden Organisationen, kooperative Diskussionen, Mehrwerte und Aktivitäten zu fördern, um das Bewusstsein für die entscheidende Rolle des Tages- und Kunstlichts in der Architektur und im Städtebau zu schärfen. Dies ist auch der erste Schritt zur Einleitung eines Dialogs zwischen Architekten und Lichtdesignern im deutschsprachigen Raum.

slg.ch
www.iald.org