News
19. März 2020

Deutscher Lichtdesign-Preis 2020: Gala verschoben

Lesezeit: ca. 1 Minute
Trotz Verschiebung: Die Jury hat die Shortlist für 2020 mit insgesamt 40 Nominierten veröffentlicht. (Foto: Christoph Meinschäfer)

Am 14. Mai 2020 sollten die Gewinner des Wettbewerbs für den Deutschen Lichtdesign-Preis gekürt werden. Nun hat der Veranstalter beschlossen, die Gala in den Herbst zu verschieben und hat als neuen Termin den 17. September 2020 angegeben.

»Die epidemiologische Ausbreitung des Corona-Virus ist derzeit nicht kalkulierbar«, so Markus Helle von der Hüthig GmbH. »Wir als Veranstalter fühlen uns darüber hinaus verpflichtet, jedwedes Risiko durch eine Großveranstaltung auszuschließen«, fährt das Jury-Mitglied des Wettbewerbs und Chefredakteur des bei Hüthig erscheinenden Fachmagazins Highlight fort.

Shortlist trotz Verschiebung veröffentlicht

Unabhängig von der Entscheidung, die Gala zu verschieben, wurde jetzt die vollständige Shortlist der nominierten Projekte veröffentlicht. Nominiert sind in diesem Jahr 35 Projekte in elf Kategorien. Fünf Projekte dürfen außerdem auf den Nachwuchspreis hoffen. Er wird an ein Büro vergeben, das nicht länger als drei Jahre am Markt ist.

www.lichtdesign-preis.de