News
19. Dezember 2019

Pariser Ausstellung bringt Van Goghs Gemälde zum Leuchten

Lesezeit: ca. 1 Minute

Die digitale Ausstellung »Van Gogh Starry Night« im Atelier des Lumières in Paris präsentiert die Gemälde von Vincent van Gogh (1853 – 1890) auf monumentale Art und zeigt die größten Meisterwerke des niederländischen Malers.

Die Ausstellung beschäftigt sich mit Van Goghs zahlreichen Arbeiten und zeigt seine künstlerische Entwicklung über mehrere Jahre auf. Zu sehen sind u. a. »Die Kartoffelesser« (1885), »Sonnenblumen« (1888) und eines seiner bekanntesten Gemälde, »Sternennacht« (Starry Night, 1889). Das visuelle und musikalische Werk wurde von Culturespaces produziert, unter der Leitung von Gianfranco Iannuzzi, Renato Gatto und Massimiliano Siccardi und der musikalischen Mitarbeit von Luca Longobardi. Über das Culturespaces Digital®-System werden die Gemälde in bewegte Bilder umgesetzt, die den Farben und Motiven eine neue Tiefe und intensive Lebendigkeit verleihen.

Das Atelier des Lumières wurde als Zentrum für digitale Kunst 2018 in Paris eröffnet. In den Hallen einer ehemaligen und vollständig restaurierten Gießerei aus dem 19. Jahrhundert werden weltberühmte Kunstwerke in Form von digitalen Ausstellungen auf dem Boden sowie auf den über 10 m hohen Wänden des Ateliers projiziert.

Die Ausstellung »Van Gogh Starry Night« ist noch bis zum 5. Januar 2020 an zwei Veranstaltungsorten in Frankreich zu sehen:
Atelier des Lumières
38 rue Saint Maur
75011 Paris

Carrières de Lumières
Route de Maillane
13520 Les Baux de Provence

Fotos: Culturespaces – Eric Spiller