News
16. Dezember 2019

Drei Tage Lichtkunst in Hildesheim

Lesezeit: ca. 1 Minute

Durch die Lichtkunst-Biennale EVI LICHTUNGEN verwandelt sich die Stadt Hildesheim vom 23. bis zum 26. Januar 2020 zum dritten Mal in einen großflächigen Lichtkunst-Parcours. Im Rahmen des dezentralen Ausstellungsprojekts treten internationale Künstler_innen mit ihren Arbeiten in den Dialog mit städtischen Gegebenheiten. Fassaden werden zu Leinwänden, versteckte und wenig beachtete Orte werden sichtbar, sakrale wie weltliche Stätten werden zu Verhandlungsräumen zeitgenössischer Kunst. Damit fördert das internationale Kunstprojekt neue Sichtweisen auf urbane Orte und vermittelt einen Überblick in die vielfältige Welt der Lichtkunst.

{{image file=«EVI-Lichtungen.jpg« caption=«Im Turm von St. Andreas präsentiert Jeongmoon Choi seine Installation »Flowing Landscape«, 2017, MARCO Contemporary Art Museum, Monterrey, Courtesy of the artist« zoom=«true«}}

Im Herbst 2015 feierte die Lichtkunst Biennale Hildesheim im Rahmen des 1200. Stadtjubiläums ihre Premiere. Die zweite Ausgabe folgte im Jahr 2018 und konnte mit etwa 50.000 Besuchenden an den Erfolg der ersten Edition anknüpfen. Der neue Licht-Parcours im Januar 2020 wird von Initiator und Projektleiter Klaus Wilhelm und Co-Kuratorin Alice Hinrichs (Gründerin der Lichtkunstplattform L.U.C.E.) kuratiert. Titelsponsor von EVI LICHTUNGEN – Internationale Licht Kunst Biennale Hildesheim ist die EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG.

www.evilichtungen.de