News
04. Oktober 2018

44 Seiten über OLEDs

Lesezeit: ca. 1 Minute
(Quelle: LiTG)

Organische lichtemittierende Dioden (OLEDs) verzeichneten in den letzten beiden Jahrzehnten eine enorme Entwicklung. Waren sie zunächst nur für die Grundlagenforschung interessant, führten immense Fortschritte hinsichtlich Effizienz und Lebenszeit zu kommerziellen Applikationen. Dazu zählt die Verwendung in Smartphones, Tablets, Laptops oder Fernsehbildschirmen. Der Einsatz in der Allgemeinbeleuchtung bleibt weiterhin schwierig, obwohl die OLED mit attraktiven Alleinstellungsmerkmalen punkten kann. Dazu zählen Transparenz im ausgeschalteten Zustand, beliebige Formgebung und Flexibilität des Trägermaterials.

Das Fachgebiet 08 »Lichtquellen und Leuchten« des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses (TWA) der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG) hat eine Publikation zu den organischen Halbleitern erarbeitet. LiTG-Publikation 37 »OLED – Organische Lichtemittierende Dioden« besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil beschreibt Tobias D. Schmidt die physikalischen Grundlagen der OLED und ihre Funktionsweise. Im zweiten Teil geht Sebastian Ludwig auf anwendungsspezifische Herausforderungen ein. Die Schrift richtet sich in erster Linie an interessierte Laien sowie Studierende im Grundstudium.

Autoren: Dr. Tobias D. Schmidt | Dipl.-Ing. Sebastian Ludwig
ISBN 978-3-927787-60-5 1. Auflage Juni 2018
44 Seiten, 19 Abbildungen, 1 Tabelle
Preis: 25,00 € inkl. MWSt, zuzügl. Versand (25 % Mitglieder-Rabatt (LiTG, LTG, NSVV, SLG)

LiTG-Mitgliedern steht die Schrift nach dem Einloggen in die internen Seiten der LiTG-Webseite zum kostenlosen Download zur Verfügung.

www.litg.de