News
03. August 2018

25 Jahre Leuchtenfabrik

Lesezeit: ca. 1 Minute

Die Lindner Leuchtenfabrik kann auf eine erfolgreiche 25-jährige Geschichte voller leuchtender Projekte zurückblicken. Neben dem Fraport in Frankfurt und der Moschee in Mekka zählen zu den größten Projekten auch der Signature Tower in Kuala Lumpur und das Parlament Hanoi mit seinem atemberaubenden Sternenhimmel, bestehend aus 4.550 LEDs.

{{image file=«Lindner_1.jpg« caption=«Für die Umsetzung dieses konischen Deckenelements im deutschen Fußballmuseum mit nahtlos integriertem Lichtkanal haben drei Lindner Gewerke eng kooperiert. (© HGEsch Photography)« zoom=«true«}}

Seit über zwei Jahrzehnten realisiert der Bereich Licht und Leuchten der Lindner Group erfolgreich innovative Lichtkonzepte und liefert Produkte aus eigenem Hause. Die gewerkeübergreifende Kompetenz im Innenausbau und Fassadenbau macht den Unternehmensbereich zu einem zuverlässigen Partner für Architektur- und Funktionsbeleuchtung.

1993 wurde die IWS Lichttechnik GmbH gegründet und 2002 stieg die Lindner AG in das Unternehmen ein. Zwölf Jahre später wurde dann die IWS eine 100%ige Tochter der heutigen Lindner Group. 45 Mitarbeiter sind am Standort Mettenbach nahe Landshut mit der Planung und Umsetzung projektspezifischer Lösungen, Sonderanfertigungen sowie Serienproduktionen beschäftigt. Auch Leuchten mit höheren Anforderungsprofilen beispielsweise für den Reinraumbereich oder Schwimmbäder entstehen in betriebseigener Herstellung. Während sich die technische Umsetzung, Entwicklung und Produktion am Standort Mettenbach befindet, werden Vertrieb, Kundenbetreuung, Marketing und Produktmanagement von Arnstorf aus gesteuert.

www.lindner-group.com