News
29. Juni 2018

Compasso d’Oro für Ernesto Gismondi

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die ADI – Associazione per il Disegno Industriale, der italienische Verband für Industriedesign, vergibt mit dem Compasso d’Oro regelmäßig eine besonders renommierte Designauszeichnung. Bei der 25. Edition des Awards ist jetzt Ernesto Gismondi, Gründer und Chef von Artemide, mit dem Compasso d’Oro alla carriera ausgezeichnet worden.

{{image file=«gismondi_compaso.jpg« caption=«Der Compasso d’Oro alla carriera wurde an Ernesto Gismondi verliehen, der das Unternehmen Artemide gegründet hat und als Ingenieur und Designer seit 59 Jahren leitet. (Quelle: Artemide)« zoom=«true«}}

Seit 59 Jahren leitet Ernesto Gismondi das Unternehmen Artemide, doch sein beruflicher Werdegang umfasst noch viele weitere interessante Facetten. So lehrte er als Luftfahrt- und Raketeningenieur in der Zeit von 1964 bis 1984 das Fach »Raketenmotoren« am Polytechnikum Mailand. Gismondi ist einer der Gründer der Memphis-Gruppe und hat über viele Jahre hinweg Funktionen bei verschiedenen Branchenverbänden, -organisationen und Institutionen wie der Industriale Lombarda (Assolombarda), Federmeccanica, Confindustria, Ente Autonomo Fiera di Milano, Cosmit, CNEL und am Ministerium für Universität und Forschung inne gehabt. Er war außerdem Vizepräsident der ADI. Neben zahlreichen anderen renommierten Auszeichnungen, wurde er 2008 zum Cavaliere del Lavoro ernannt.

Während seiner unternehmerischen Karriere bei Artemide leitete Ernesto Gismondi die Bereiche Produktion, Handel und Finanzen, ohne dabei je seine Leidenschaft für das Design zu vernachlässigen. So heißt es in der Jurybegründung zur Verleihung des ADI Compasso d’Oro: »Als Gründer von Artemide hat Ernesto Gismondi schon immer Designprozesse als Unterscheidungsmerkmal eingesetzt und während seiner langen Karriere war er Förderer und Wegbereiter von Kooperationen in der Welt des nationalen und internationalen Designs. Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie Design konkret und strategisch eingesetzt werden kann, um kulturelles und wirtschaftliches Wachstum zu erzielen. Er hat sich immer dafür engagiert, dass italienisches Design auf internationaler Ebene einen tadellosen Ruf genießt.«

Seine Design-Affinität und -Kompetenz hat Ernesto Gismondi permanent in seinen direkten Kontakten mit Designern und Architekten gelebt sowie in der Entwicklung etlicher erfolgreicher Produkte zum Ausdruck gebracht. So ist es nicht verwunderlich, dass auch eine Artemide-Leuchte nach seinem Design zu den Preisträgern beim 25. ADI Compasso d’Oro gehört: Ausgezeichnet wurde die Pendelleuchte »Discovery«. Die Leuchte tritt ausgeschaltet als schlanker Metallring in Erscheinung, der eine im Raum schwebende, stille Leere beschreibt. Eingeschaltet wird die »Discovery« völlig überraschend zu einer intensiv leuchtenden Scheibe und offenbart die wahre Seele des Produkts.

{{image file=«Artemide_Discovery.jpg« caption=«Einen Compasso d’Oro gab es auch für die »Discovery«-Leuchte von Artmide. Bei ihr fasst ein leichtes, kreisförmiges Aluminiumprofil einen LED-Strip, der das Licht in eine transparente PMMA-Oberfläche mit einem Muster aus verteilten Mikrogravuren emittiert. Verfügbar sind drei verschiedene Pendelgrößen und eine Wandleuchte. (Quelle: Artemide)« zoom=«true«}}

www.adi-design.org | www.artemide.com