News
26. April 2018

Ausgezeichnetes Design

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Unternehmen und Gestalter aus 59 Nationen hatten in diesem Jahr mehr als 6.300 Innovationen zum Red Dot Award: Product Design eingereicht. Insgesamt 69 Einreichungen, also lediglich 1,1 %, erhielten die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, den »Red Dot: Best of the Best«. Der »Red Dot«, der für gute Designqualität steht, wurde 1.684 Mal vergeben, während 45 Objekte mit der »Honourable Mention«, die einen besonders gelungenen Aspekt gestalterischer Arbeit würdigt, prämiert wurden.

Im Bereich Licht und Leuchten wurden vier »Red Dot: Best of the Best« vergeben und zwar an folgende Produkte:

{{image file=«baltensweiler.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Die Leuchte »FEZ», Hersteller Baltensweiler, Luzern (CH), In-house design: Lukas Niederberger

{{image file=«artemide1.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Das Lichtsystem »Alphabet of Light», Hersteller Artemide S.p.A., Pregnana Milanese (I), Design: BIG – Bjarke Ingels Group, Kopenhagen (DK)

{{image file=«ecosense.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Beleuchtungssystem »RISE», Hersteller: EcoSense Lighting, Los Angeles (USA), In-house design: Robert Fletcher

{{image file=«artemide2.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Pendelleuchte »Ameluna», Hersteller Artemide S.p.A., Pregnana Milanese (I), Design: Mercedes-Benz Style, Daimler AG, Stuttgart (D)

Im Rahmen der Preisverleihung werden am 9. Juli sämtliche Preisträger im Essener Opernhaus, dem Aalto-Theater, geehrt. Dort erhalten die Sieger des »Red Dot: Best of the Best« ihre Trophäen auf der Bühne vor rund 1.200 internationalen Gästen. Auf der Designers‘ Night wird anschließend inmitten der ausgezeichneten Produkte im Red Dot Design Museum gefeiert, denn die Aftershow-Party ist zugleich Ausstellungseröffnung: Vier Wochen lang zeigt die Sonderausstellung »Design on Stage – Winners Red Dot Award: Product Design 2018« die prämierten Innovationen im Rahmen der weltgrößten Schau zeitgenössischen Designs.

https://de.red-dot.org/