News
20. April 2018

Strom und bi-direktionale Datenkommunikation

Lesezeit: ca. 1 Minute

Osram und Nedap schließen eine Partnerschaft zur Dexal-Technologie (Data Exchange for Advanced Lighting). Die Technologie bietet eine neue und einfache Möglichkeit, intelligente und mit verschiedenen Lichtmanagementsystemen kompatible Leuchten zu designen. Über die nicht-proprietäre Dexal-Schnittstelle erfolgen die Stromversorgung und die bi-direktionale Kommunikation zwischen Treiber und in der Leuchte integrierte Komponenten. Dexal stellt Lichtmanagementsystemen exakte, leuchtenspezifische Daten zur Verfügung. Die Nutzung der Schnittstelle mit integrierter Stromversorgung für jede Leuchte vereinfacht die Produktionsanforderungen und reduziert Kosten.

Jeroen Somsen, Geschäftsführer bei Nedap Light Controls meint: »Die Partnerschaft zwischen Nedap und Osram erlaubt es Kunden nun, Dexal-betriebene LED-Leuchten an die Online-Lichtmanagement-Plattform »Luxon« von Nedap anzubinden. Mit der Bereitstellung von Leistungs- und Energiedaten in Echtzeit positioniert sich vernetzte Beleuchtung als wahrer Wegbereiter von Lighting-as-a-Service Initiativen und überwacht konstant die Serviceleistung.«

Nach erfolgreicher Einführung von Dexal in den USA im letzten Jahr, führt Osram derzeit die ersten Deal-LED-Treiber in Europa ein.

www.osram.de | https://de.nedap-luxon.com