News
15. März 2018

Ausschreibungsleitfaden für intelligente Außenbeleuchtung

Lesezeit: ca. 1 Minute

Das TALQ Consortium hat sich zur Aufgabe gemacht, eine international anerkannte Software-Standardschnittstelle zur Steuerung und Überwachung von unterschiedlichen Smart-City-Applikationen zu entwickeln. Das TALQ-Smart-City-Protokoll zielt auf die herstellerunabhängige Interoperabilität von Soft- und Hardware ab, damit Städte und Gemeinden bei der Gestaltung ihres individuellen Smart-City-Konzeptes auf eine Vielfalt von Anbietern zugreifen können und alle Möglichkeiten für spätere Erweiterungen offen bleiben. Diese intelligenten Systeme können sowohl Straßenbeleuchtung wie auch Abfall-, Parkplatzmanagement, Verkehrsüberwachung und Elektro-Mobilität sowie andere öffentliche Services beinhalten.

{{image file=«talq.jpg« caption=«Das TALQ-Smart-City-Protokoll zielt auf die herstellerunabhängige Interoperabilität von Soft- und Hardware ab (Quelle TALQ)« zoom=«true«}}

Um Kommunen bei Ausschreibungen für intelligente Außenbeleuchtung zu unterstützen, hat das TALQ Consortium jetzt die dritte, aktualisierte Auflage seines »Leitfadens für intelligente Außenbeleuchtungs-Ausschreibungen« veröffentlicht. Ebenso wie die vorherigen Ausgaben ist der Leitfaden kostenlos und kann einfach beim TALQ Consortium angefordert werden.

Besucher der Light + Building können sich in Halle 5.0, Stand D30 über das TALQ-Smart-City-Protokoll informieren.

www.talq-consortium.org

Merken

Merken

Merken