News
01. Februar 2018

Lichtkunstfestival in Kopenhagen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die Stadt Kopenhagen, der weltbekannte Vergnügungspark Tivoli und das Dansk Center for Lys, ein gemeinnütziger Verein des Beleuchtungsfachs, haben das Copenhagen Light Festival ins Leben gerufen. Einen Monat lang, vom 2. Februar bis 2. März 2018, soll das Festival den Bewohnern und Besuchern von Kopenhagen die Möglichkeit geben, die transformative Kraft des Lichts zu erleben. Während einem der dunkelsten Monate in Skandinavien wird die Stadt zur Kulisse für ein beeindruckendes Zusammenspiel aus Architektur, Raum und Licht. Im Hafen, in den Straßen, an Gebäuden und historischen Stätten wird es ortsspezifische Lichtinstallationen geben. Geführte Touren zu Fuß, mit dem Fahrrad oder in Kanalbooten laden ein, das Lichtfestival zu erkunden.

{{image file=«Copenhagen-Jorgensen.jpg« caption=«Pipaluk Supernova und Thomas Jørgensen werden eine Familie von ORBs im Emil-Holm-Kanal ansiedeln. Diese intelligente und sensitive Spezies reagiert mit farbigem Licht auf Stimmen und Musik. (Foto: Outsider A/S)« zoom=«true«}}

{{image file=«Copenhagen-Madsen.jpg« caption=«Der Künstler Hans E Madsen wird auf dem Festival mit seiner Arbeit »Coloured smoke under bridges« vertreten sein (Visualization: Hans E Madsen)« zoom=«true«}}

Louis Poulsen, weltweit für seine innovative Arbeit im Beleuchtungsdesign bekannt, ist Hauptsponsor des Copenhagen Light Festival. Das Unternehmen wird Gastgeber der Abschlussparty des Festivals am 2. März sein. Zudem hat es den Lichtkünstler Jakob Kvist eingeladen, die Fassade des Firmengebäudes kreativ zu gestalten.

{{image file=«Copenhagen_Kvist.jpg« caption=«Jakob Kvist wird eine ortspezifische Lichtkunst-Installation für Louis Poulsen realisieren. (Quelle: Louis Poulsen)« zoom=«true«}}

Kvists Installation aus horizontalen, fluoreszierenden LED-Röhren mit abgestuftem Farbverlauf ist eine Hommage an Poul Henningsens Vermächtnis. Henningsens legendäre Lichtdesigns haben nicht nur die Art bestimmt, wie Louis Poulsen mit Licht arbeitet, sondern auch die Weise, wie Menschen in Skandinavien das Licht wahrnehmen und in ihre Räume und ihr Leben integrieren.

{{image file=«Copenhagen_louis-Poulsen.jpg« caption=«Anstatt die Fassade des Louis Poulsen Headquarters von außen zu beleuchten, wird Jakob Kvist die Lichtquellen im Gebäude installieren, sodass das Licht von innen nach außen scheint. (Quelle: Louis Poulsen)« zoom=«true«}}

http://copenhagenlightfestival.org