News
06. September 2017

Neue LiTG-Publikation

Lesezeit: ca. 1 Minute

In der LiTG-Publikation 36 »Lichtqualität – Ein Prozess statt einer Kennzahl« beschreiben die Autoren anhand eines Beispiels modellhaft einen dreiteiligen Prozess, mit dem die Lichtqualität eines Projekts bewertet werden kann. Dabei werden die Auffassungen von Lichtplaner, Endnutzer, Architekt, Betreibern, Investor u. a. m. berücksichtigt. Der umfangreiche Anhang der Publikation listet Anforderungen, Gestaltungsmittel, Gewichtungen und Merkmale zur Bewertung der Lichtqualität auf. Die Schrift richtet sich an ambitionierte Praktiker und Lichtplaner. Die Autoren weisen drauf hin, dass die Publikation kein Planungsleitfaden ist und keinesfalls den Lichtplaner in einem Projekt ersetzt.

LiTG-Publikation 36 »Lichtqualität – Ein Prozess statt einer Kennzahl«
Autoren: Dipl.-Ing. Peter Dehoff, Rankweil
Dipl.-Ing. Birthe Tralau, Dornbirn
ISBN 978-3-927787-58-2, 1. Auflage August 2017
116 Seiten, 6 Abbildungen, 29 Tabellen

www.litg.de