News
05. September 2017

Offizieller Spatenstich für ein neues Werk

Lesezeit: ca. 1 Minute

Vertreter des österreichischen Lichtkonzerns Zumtobel Group und der serbischen Regierung haben Ende Juli 2017 den Start der Bauarbeiten für ein neues Werk in Niš, Serbien, eingeläutet. Innerhalb der nächsten zweieinhalb Geschäftsjahre entsteht auf einem Grundstück in der südlichen Industriezone von Niš ein Werk, das im Endausbau 40.000 qm umfassen soll und 30 Mio € kosten wird. Die ersten Produkte der neuen Fabrik sollen im Geschäftsjahr 2018/19 vom Band laufen. In dem Werk in Serbien soll vor allem das in den nächsten Jahren geplante, zusätzliche Volumen produziert werden. In einem von hohem Preisdruck geprägten Marktumfeld bietet der neue Standort der Zumtobel Group die Möglichkeit, ihre Kernmärkte in Europa zu optimalen Kosten zu bedienen.

Den Spatenstich nahm Zumtobel Group CEO Ulrich Schumacher gemeinsam mit Serbiens Präsident Aleksandar Vučić und dem österreichischen Botschafter in Serbien Johannes Eigner vor. Neben dem gesamten Vorstand des Lichtkonzerns waren auch Vertreter des Aufsichtsrats vor Ort in Niš.

{{image file=«ZumtobelGroup_9.jpg« caption=«Der Bürgermeister von Niš, Darko Bulatović, der serbische Präsident Aleksandar Vučić sowie Zumtobel Group CEO Ulrich Schumacher und der österreichische Botschafter in Serbien, Johannes Eigner (von links nach rechts), beim Spatenstich. (Quelle: Zumtobel Group)« zoom=«true«}}

www.zumtobelgroup.com