News
01. Juni 2017

Adaptive Straßenbeleuchtung

Lesezeit: ca. 1 Minute

{{image file=«LiTG_Dynamic-Light_6-1.jpg« caption=«« zoom=«true«}}

Erstmals beteiligt sich die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V. (LiTG) an einem EU-Forschungsvorhaben. Das Projekt INTERREG Central Europe CE452 »Dynamic Light«, das am 1. Juni 2016 gestartet ist, befasst sich mit adaptiver LED-Straßenbeleuchtung. Im Kern geht es darum, die Lichtgestaltung öffentlicher Räume durch dynamisches Licht zu optimieren und dabei gleichzeitig Energieverbrauch und Lichtverschmutzung zu minimieren. Ziel ist es, hinsichtlich Helligkeit, Farbe, Lichtverteilung und Blendung variable Lichtlösungen in Normen und technischen Regeln zu berücksichtigen.

Die LiTG arbeitet im Arbeitspaket 4 des Projektes mit. Es befasst sich mit Analysen von Best-Practice-Beispielen, dem Erstellen eines Handbuchs zur Interpretation der europäischen Straßenbeleuchtungsnorm EN 13201 und der Organisation einer Konferenz in Brüssel. Darüber hinaus werden Strategien zur Implementierung dynamischen Lichts in die EN 13201 und ein Aktionsplan zur Harmonisierung entwickelt.

www.interreg-central.eu | ww.litg.de