News
04. Mai 2017

Erfolgreiches erstes Quartal

Lesezeit: ca. 1 Minute

Die Seoul Semiconductor Co., Ltd. hat für das erste Quartal 2017 ein Konzernergebnis in Höhe von 257,5 Mrd. KRW (Südkoreanische Won) bekannt gegeben. Der Anstieg des Konzernumsatzes stützt sich auf den starken Absatz in der Allgemeinbeleuchtung und die günstige Entwicklung in allen Segmenten des IT-Bereichs. Der gestiegene Absatz in der Fahrzeugbeleuchtung erwies sich ebenfalls als äußerst profitabel für das Unternehmen.

Im Bereich Beleuchtung basiert das Umsatzwachstum in erster Linie auf Technologien wie Wicop und Acrich. Dabei waren insbesondere die neu eingeführten LED-Filaments und Produkte mit Chip-on Board-Technologie (COB) für das zusätzliche Wachstum verantwortlich. Auch der Bereich der Fahrzeugaußenbeleuchtung (z.B. Tagfahrlicht und Scheinwerfer) setzte sein rasantes Wachstum fort.

Zur Verbesserung der Kursstabilität und Steigerung des Shareholder Value kündigte Seoul Semiconductor ein Aktienrückkaufprogramm über 10 Mrd. KRW an, das innerhalb der nächsten sechs Monate von Mirae Asset Daewoo Securities durchgeführt wird.

Seoul Semiconductor entwickelt und vertreibt lichtemittierende Dioden (LEDs) für die Automobilbranche, für allgemeine Beleuchtung, Spezialbeleuchtung und Hintergrundbeleuchtung. Als fünftgrößter LED-Hersteller weltweit hält das Unternehmen mehr als 12.000 Patente. Bekannte Marken von Seoul Semiconductor sind Wicop, eine einfacher strukturierte gehäuselose LED mit besonders hoher Farbgleichmäßigkeit, Acrich, eine direkte AC-LED; Acrich MJT, die sogenannte Multi-Junction-Technology, sowie nPola, ein neues LED-Produkt auf der Basis der GaN-Substrattechnologie mit einer zehnmal höheren Leistung als herkömmliche LEDs.

www.seoulsemicon.com