News
05. April 2017

Nominierungen für den Deutschen Lichtdesign-Preis

Lesezeit: ca. 1 Minute

34 von 120 eingereichten Projekten wurden jetzt in elf Kategorien für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2017 nominiert. Möglicherweise ermutigt durch die starke schweizerische Präsenz bei den Preisträgern des letzten Jahres – drei Büros durften sich zu den Gewinnern zählen –, wurde von Planungsbüros aus dem Alpenstaat für 2017 eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Projekten eingereicht. Sechs davon haben es auf die Shortlist geschafft.

Besonders gute Chancen, zu den diesjährigen Preisträgern zu gehören, haben einige Lichtplanungsbüros, die gleich mehrfach nominiert sind. Dazu zählen zum Beispiel Reflexion aus Zürich, das Büro Lichtwerke aus Köln, Kardorff Ingenieure aus Berlin, Lichtvision aus Berlin (mit Auslandsbüros) sowie die Licht Kunst Licht AG mit Büros in Bonn und Berlin.

Während einer Gala am 11. Mai 2017 in Mannheim, zu der weit mehr als 500 Planer und Repräsentanten der internationalen Lichtindustrie erwartet werden, wird die feierliche Bekanntgabe der Gewinner erfolgen. Tickets dafür können online gebucht werden:

www.lichtdesign-preis.de