News
27. Februar 2017

TALQ-Konsortium mit neuem Generalsekretär

Lesezeit: ca. 1 Minute
Dr. Simon Dunkley (Quelle: TALQ)

Das TALQ Consortium, Entwickler einer Standardschnittstelle zum Steuern heterogener Außenbeleuchtungsnetzwerke, hat einen neuen Generalsekretär. Dr. Simon Dunkley verfügt über jahrelange Erfahrung in der IT-Branche und Lichtindustrie und ist ein Experte für technische Standards. Er arbeitet seit 2011 mit Sitz in London für das TALQ-Mitgliedsunternehmen Silver Spring Networks als European Regulatory Director. Er ist dabei in Regulierungs- und Standardisierungsaktivitäten – wie CEPT, ETSI und TALQ – im Funk- und Beleuchtungsumfeld eingebunden und gehört der Low Power Wireless Radio Assosiation als Unternehmensvertreter an. Simon Dunkley hat an der Universität in Cambridge, England, promoviert.

Die jüngst in Paris durchgeführte TALQ-Generalversammlung hat nicht nur einstimmig die Wahl des neuen Secretary General bestätigt, sondern auch die Öffnung des TALQ-Protokolls für breitere Smart-City- und IoT-(Internet of things)-Applikationen befürwortet.

TALQ wurde im Jahr 2012 als offenes Industriekonsortium gegründet. Ziel ist die Etablierung eines internationalen Standards zur Verknüpfung intelligenter Außenbeleuchtungssysteme. Nach sechs arbeitsreichen Jahren steht das Konsortium nun kurz vor der Zertifizierung der der ersten Hard- und Software-Komponenten als TALQ-kompatibel.

www.talq-consortium.org