News
26. Januar 2017

Call-for-Papers zum LpS endet

Lesezeit: ca. 1 Minute

Das LpS ist Europas führende Lichtkonferenz im Bereich moderner Technologien, Innovationen und Applikationen. Vom 26. bis 28. September 2017 werden sich Vortragende, Konferenzteilnehmer und Aussteller aus über 50 Ländern im Festspielhaus in Bregenz treffen, um die Zukunft des Lichts zu erörtern. Das LpS 2017 fokussiert auf »Smart Technologies for Lighting Innovations« und wird wieder die neuesten Trends in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen vorstellen. Experten aus Forschung und Industrie können noch bis 3. Februar 2017 ein Abstract einzureichen, und ihre neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung auf der LpS 2017 zu präsentieren.

Die Fachvorträge sind in folgende Applikationsfelder gegliedert und Abstracts können gezielt dazu eingereicht werden: Human Centric Lighting, Indoor Lighting, Outdoor Lighting, Automotive Lighting, Transportation Lighting, Architectural Lighting, Signage Lighting, Stage Lighting, Museum Lighting, Horticultural Lighting und Medical Lighting. Die Themenstellungen sollten aus einem oder mehreren der gelisteten Bereiche stammen: Lighting Systems, Light Sources, Optics, Electronics, Drivers, Thermal Management, Measurement, Testing, Security, Reliability, Smart Controls, Smart Sensing, Intelligent Lighting, Networks, Cloud Systems, IT Systems, Software, Apps, Standardizations, Lighting Design, Cost, Manufacturing und Equipment.

Als Beiträge können ausschließlich Erstveröffentlichungen eingereicht werden. Eine international besetzte Fachjury wird anhand von Innovationsgrad und Qualitätsrichtlinien die Beiträge selektieren. Die Beiträge werden im Konferenzband veröffentlicht und in 25-minütigen Präsentationen dem internationalen Fachpublikum vorgestellt.

Abstracts können unter folgendem Link eingereicht werden: www.LpS2017.com/call-for-papers