News
05. Januar 2017

Entscheidung für neues Entwicklungszentrum

Lesezeit: ca. 1 Minute

Die Hella KGaA Hueck & Co baut ihre Präsenz im süddeutschen Raum aus und errichtet ein neues Entwicklungszentrum für automobile Lichttechnik in Sindelfingen, rund 20 Kilometer von Stuttgart entfernt. Der Neubau stellt eine Ergänzung zum Leitstandort Lippstadt dar und soll dazu beitragen, der wachsenden Nachfrage nach innovativen Beleuchtungslösungen sowie der starken Präsenz der Automobilindustrie in Süddeutschland gerecht zu werden. Anfangs wird im Entwicklungszentrum ein Team von rund 25 Mitarbeitern arbeiten, in den kommenden Jahren soll die Zahl der dort Beschäftigten auf über 100 ansteigen.

Im Geschäftsbereich Licht entwickelt und produziert Hella Scheinwerfer, Heckleuchten, Signalleuchten, Innenleuchten und Lichtelektronik-Komponenten. Neben dem zentralen Entwicklungsstandort für Lichttechnik in Lippstadt betreibt das Unternehmen weitere Entwicklungszentren in China, Indien, den USA, Mexiko, der Slowakei, Slowenien und Tschechien. Der Umsatz des Geschäftsbereichs Licht lag im Geschäftsjahr 2015/2016 bei mehr als 2,7 Milliarden Euro.

Innenbeleuchtung im BMW X5 (Foto: Hella)

www.hella.com