News
29. November 2016

Fachmesse Eltefa auf Wachstumskurs

Lesezeit: ca. 2 Minuten

»Die Eltefa wächst weiter«, freute sich Thomas Walter, Leiter des Bereichs Industrie & Technologie der Messe Stuttgart, auf der Fachpressekonferenz zur Eltefa 2017. Die Messe wird vom 29. bis 31. März 2017 zum 19. Mal auf dem Stuttgarter Messegelände stattfinden und die Zahlen belegen: Sie befindet sich auf Rekordkurs, 87% der Ausstellungsfläche waren im Oktober 2016 bereits belegt. Das Messeteam erwartet über 500 Aussteller und 25000 Besucher. Mit dabei auch eine stattliche Anzahl von Unternehmen aus der Leuchtenbranche, mit dabei sind unter anderem die Firmen Barthelme, Brumberg, Esylux, Glamox, LTS und Norka ebenso wie Philips, Regiolux, Ridi, RZB, Schuch, Trilux, Waldmann, Wibre und Zumtobel.

Die Themenvielfalt zählt zu den besonderen Stärken der Eltefa, die im nächsten Jahr unter dem Dachthema »Digitalisierung und Vernetzung« steht und ihren Besuchern »Lust auf Zukunft« machen möchte, wie es Thomas Walter verkündet. Das Dachthema wird ergänzt durch eine Dialogveranstaltung, die das Internet of Things (IoT) in den Mittelpunkt stellt.

Fest etabliert hat sich im Rahmen der Eltefa die Architekturveranstaltung »AID Architekt & Ingenieur im Dialog«. Die in Zusammenarbeit mit german-architects.com organisierte Tagung findet am letzten Messetag statt und gibt in drei Themenblöcken Einblick in aktuelle Entwicklungen und Trends der Branche.

{{image file=«AKTUELL_12-16_eltefa2.jpg« caption=«Nicht nur die Eltefa, sondern auch das Stuttgarter Messegelände wächst. Mit der von Wulf Architekten geplanten Paul-Horn-Halle (Halle 10) entstehen derzeit 14600 m2 neue Ausstellungsfläche. Das Energiekonzept mit Blockheizkraftwerk, Photovoltaikanlage und LED-Beleuchtung zeigt, wie die Themen der Eltefa bereits heute ein modernes Bauwerk beeinflussen.
Das Bild zeigt ein Rendering.« zoom=«true«}}

{{image file=«AKTUELL_12-16_eltefa3.jpg« caption=«Wie bei der letzten Eltefa vor zwei Jahren wird das Licht auch 2017 eine wichtige Rolle auf der Fachmesse spielen. Zahlreiche Unternehmen der Branche haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.« zoom=«true«}}