News
06. Oktober 2016

Lichtkunstfest in Weilheim

Lesezeit: ca. 1 Minute

Der Verein Lichtkunst Weilheim und sein künstlerischer Leiter Philipp Geist holen namhafte Lichtkünstler in das Oberland. An drei markanten Orten innerhalb Weilheims werden am 14. und 15. Oktober 2016 große Installationen gezeigt, die ortsspezifisch entwickelt wurden und Licht und Sound kombinieren. Philip Geist wird sich mit einer begehbaren Licht-/Videoinstallation am Marienplatz beteiligen. Robert Seidel hat Projektionen für die historische Stadtmauer am Oberen Graben/Pöltnerstraße konzipiert und slidemedia/Fausto Morales sind mit einem Videomapping an der Städtischen Musikschule im ehemaligen Gefängnis vertreten.

Das sind nur drei Punkte aus einem vielseitigen Programm, das verteilt über die Weilheimer Altstadt, einen weitläufigen Lichtparcours aufspannt. Flankiert wird die Lichtkunst von ergänzenden Angeboten wie einem Vortrag über die über die Temporalität der Lichtkunst, Führungen und einen Fotoworkshop.

Die Realisierung des Festivals ist dank einer breiten Unterstützung möglich und ruht auf mehreren Säulen – dem ehrenamtlichem Engagement der Organisatoren, dem Engagement der Stadt Weilheim, öffentlichen Fördermitteln, sowie Sponsoring durch Untenehmen, die mit der Region verbunden sind. Für Besucher ist der Eintritt an den beiden Abenden frei, die Veranstalter bitten um einen Beitrag in Form von freiwilligen Spenden. Besuchern aus dem weiteren Umkreis wird die Anfahrt mit der Bahn empfohlen. Das Festival soll in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden.

www.lichtkunst-weilheim.de