News
04. Oktober 2016

Anspruchsvolle Ziele

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Ziel des Programms ist, mit hochwertiger Beleuchtung weltweit bessere Lebensbedingungen zu schaffen, um das Wohlbefinden der Menschen zu fördern, die Sicherheit zu erhöhen und die Leistungsfähigkeit zu stärken. Dafür will Philips Lighting den Umstieg auf energieeffiziente LED-Lichtquellen und vernetzte Beleuchtungssysteme fördern, die es Verbrauchern ermöglichen, ihren Stromverbrauch um bis zu 80% zu senken. Wichtige Verpflichtungen des Programms sind bis 2020:

  • Nachhaltigkeitsumsatz: 80% Umsatz mit Produkten, Systemen und Dienstleistungen, die ökologische und soziale Vorteile bieten
  • Nachhaltiger Betrieb: 100% CO2-neutraler Betrieb und Umstieg auf 100% erneuerbare Energien

Eric Rondolat, CEO Philips Lighting, erklärt: »Für 2020 haben wir uns feste Ziele gesteckt, zu denen unter anderem eine weitere Verbesserung der Energieeffizienz sowie eine Verringerung des Abfalls durch Kreislaufwirtschaft bei Beleuchtungssystemen gehören. Außerdem wollen wir Menschen, die noch ohne Stromversorgung leben, Zugang zu Beleuchtung verschaffen. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch unser Ziel, bis 2020 über zwei Milliarden LED-Lichtpunkte zu verkaufen, den Klimawandel bekämpfen und den weltweiten Energiebedarf für Licht senken können. Für uns ist Nachhaltigkeit ein doppelter Gewinn: Sie ist ein Treiber für wirtschaftliches Wachstum und dient dem Fortschritt auf diesem Planeten.«

Auf der Klimawoche der Vereinten Nationen vom 19. bis 25. September in New York hat Philips Lighting gemeinsam mit The Climate Group und dem World Green Building Council einen Aufruf gestartet. Ziel ist es, bis 2020 LED-Beleuchtung in allen Neubauten und bis 2030 in allen anderen Gebäudebeständen zu installieren.

Es ist das erste Mal, dass Philips Lighting sich als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen konkrete Nachhaltigkeitsziele setzt. Die Basis dafür bilden die langjährigen globalen Maßnahmen in Sachen Nachhaltigkeit im Rahmen seiner »EcoVision«-Programme. Die Nachhaltigkeits-Wachstumsrate des Unternehmens betrug 2015 72% des Gesamtumsatzes. Wenn das CO2-Neutralitätsziel von Philips Lighting bis 2020 verwirklicht wird, können Energieeinsparungen erzielt werden, die etwa mit der Gesamtleistung 60 mittelgroßer Kohlekraftwerke vergleichbar sind. Die dabei vermeidbaren Emissionen entsprechen denen von 24 Millionen Kraftfahrzeugen.

www.philips.de