News
01. September 2016

Ausphasung von Halogenlampen beginnt

Lesezeit: ca. 1 Minute

Heute, am 1. September 2016, tritt eine weitere Stufe des EU-Plans zum Glühlampenausstieg inkraft. Gemäß dem Energiebetriebene-Produkte-Gesetz (EBPG) ist nun das Inverkehrbringen von Hochvolt-Halogenlampen mit gerichtetem Licht verboten, wenn sie nicht wenigstens Effizienzklasse B erfüllen. Eine Ausnahme wird für klare Halogenlampen mit den Sockeln R7s und G9 gemacht. Sie dürfen weiterhin auf den Markt gebracht werden, auch wenn sie nur der Effizienzklasse C entsprechen.

Wie alle Stufen vorher verbietet auch die dritte Stufe der EU-Verordnung 1194/2012 nur das Inverkehrbringen der betroffenen Lampen auf dem europäischen Gemeinschaftsmarkt. Das heißt, betroffen sind von der Regelung vor allem Hersteller und Importeuere. Alle vorhandenen Lampen dürfen weiterhin verwendet werden. Allerdings wird die Verfügbarkeit von Hochvolt-Reflektor-Halogenglühlampen nun stetig sinken. Richtig spürbar wird die Regelung für Konsumenten also spätestens dann, wenn die Lager leergekauft sind.

Viele Hersteller bieten LED-Reflektorlampen für den 1:1-Austausch der Hochvolt-Halogen-Refllektorlampen an.