News
23. August 2016

Lighting Design und BIM

Lesezeit: ca. 1 Minute

Die rasante Entwicklung von Technologien bietet Planern ein noch nie dagewesenes Spektrum an Möglichkeiten; zugleich führen die neuen Optionen zu neuen Verwirrungen: Große und kleinere Projekte lassen sich in ihrer Komplexität kaum noch beherrschen – es drohen Fehler, explodierende Kosten und Bauzeitverlängerungen. Eine Lösung ist das Building Information Modeling (BIM), das Architektur und Ingenieurwesen, Haustechnik und Facility-Management im Computermodell zusammenführt.

Wie lässt sich dieses neue Werkzeug für architektonische Gestaltung einsetzen und welche Chancen warten dabei auf den Lighting Designer? – Dies sind zwei der vielen Fragen, die in den beiden Licht Plus Veranstaltungen thematisiert werden. So wird beispielweise Prof. Andreas Schulz, Licht Kunst Licht AG, Bonn/Berlin aus der Praxis berichten und aufzeigen, welche Aufgaben Lichtplaner in der digitalen Planungswirklichkeit meistern. Weitere Referenten sind Siegfried Wernik, DhochN Digital Engineering GmbH, Berlin, sowie Dr. Stefan Ehmann, WTM Engineers GmbH, Hamburg, und Burkhard Fröhlich, Bauverlag BV GmbH, Gütersloh.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.selux.com/lichtplus