News
19. August 2016

Wettbewerb um Projekte zur Blauen Nacht

Lesezeit: ca. 1 Minute

Im Jahr 2000, dem Jahr des 950. Nürnberger Stadtjubiläums, lud die erste Blaue Nacht dazu ein, Kunst und Kultur in ungewöhnlichem Rahmen und zu ungewohnter Zeit zu erleben. Inzwischen kommen alljährlich circa 140.000 Besucherinnen und Besucher zur Blauen Nacht, die mittlerweile mehr als 300 Programmpunkte an über 80 Orten in der Nürnberger Altstadt umfasst.

{{image file=«blaue_nacht_8.jpg« caption=«Bei der Blauen Nacht 2016 türmte das Berliner Künstlerkollektiv Balestra mit Licht gefüllte Wassertanks zu einer interaktiven Illusionsskulptur auf. (Foto: Uwe Niklas)« zoom=«true«}}

Seit 2005 schreibt die Blaue Nacht einen Kunstwettbewerb aus. Gesucht sind Werke und Projekte wie zum Beispiel Inszenierungen und Installationen mit Licht, Akustik und neuen Medien, Performances oder interaktive/partizipative Aktionen.
Jetzt wurden die Wettbewerbsunterlagen für die Blaue Nacht 2017 veröffentlicht.

Aus den bis 14. Dezember 2016 eingegangenen Bewerbungen wird eine Fachjury mindestens zwölf Projekte auswählen, die dann zur Blauen Nacht am 6. Mai 2017 an ungewöhnlichen Orten in der Nürnberger Altstadt realisiert werden. Der Projektetat beträgt jeweils maximal 5.000 €. Überdies wird eine besondere Auszeichnung vergeben: Die Besucherinnen und Besucher der Blauen Nacht wählen eines der Projekte zum Gewinner des mit 5.000 € dotierten Publikumspreises der N-ERGIE.

www.blauenacht.nuernberg.de | www.n-ergie.de