News
17. August 2016

Lichtkunst-Festival in Tunis

Lesezeit: ca. 1 Minute

Vom 1. bis zum 4. September 2016 wird Tunis zum Treffpunkt aller Lichtkunst-Liebhaber. INTERFERENCE, ein als reines Charity-Projekt realisiertes Lichtkunst-Festival, wird dann Glanzpunkte in der Altstadt der tunesischen Hauptstadt setzen. Das Festival und sein Rahmenprogramm wurden von Prof. Bettina Pelz und Aymen Gharbi kuratiert.

{{image file=«interference_8.jpg« caption=«INTERFERENCE-Kurator Aymen Gharbi hatte im Rahmen des Festivals LICHTUNGEN in Hildesheim das Projekt »Wunderkammer« realisiert. (Foto: Sara Förster)« zoom=«true«}}

Im Vorfeld des Festivals, vom 25. August bis 1. September 2016, findet das Lighting Design Lab statt. Im Rahmen dieses Workshops entwickeln die Teilnehmer temporäre Lichtplanungen für ausgesuchte Orte in der Medina von Tunis. Während des Festivals sind die Workshop-Teilnehmer dann vor Ort, um den Besuchern ihre Ergebnisse zu präsentieren.

Eingebettet in das Festival ist ein Internationales Treffen von Akteueren aus Lichtkunst-Initiativen, -Institutionen und -Festivals. Diese Konferenz »Public Art and Democratic Culture« am 2. und 3. September 2016 thematisiert den Einfluss von Lichtkunst im öffentlichen Raum auf Demokratie, Bürgerbeteiligung und urbane Entwicklung, auch die Chancen einer Lichtkunst-Bienale in Tunis sollen ausgelotet werden.

Das Festival ist ein gemeinschaftlich über Spenden realisiertes Projekt. Wer INTERFERENCE fördern möchte, wird gebeten, mit den Veranstaltern Kontakt aufzunehmen. Finanzielle Unterstützung, aber auch Materialspenden oder aktive Beteiligung an den verschiedenen Veranstaltungsformaten sind willkommen.

http://intunis.net | E-Mail: info@intunis.net