News
08. August 2016

Know-how für Kommunen

Lesezeit: ca. 1 Minute

Am 20. September 2016 macht die dena-Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung in Berlin und am 27. Oktober 2016 in Regensburg Station.

Anlass für die Roadshow sind erhebliche Einsparpotenziale bei den Strom- und Unterhaltungskosten, die durch die Modernisierung der kommunalen Straßenbeleuchtung erschlossen werden können. Über 50% der Kommunen in Deutschland schätzen den technischen Zustand der Straßenbeleuchtung als modernisierungsbedürftig ein. Der Bestand an ineffizienten Quecksilberdampflampen macht in manchen Kommunen noch über 60% aus. Viele Kommunen wissen aber nicht, wie sie die notwendige Modernisierung finanzieren und umsetzen können.

Bei den regionalen Veranstaltungen der dena-Roadshow geben Referenten von Fachinstitutionen, aus Modellkommunen sowie von Herstellern, Beratungsunternehmen und Energieversorgern einen strukturierten Überblick über die Thematik. Sie vermitteln aktuelle Informationen über wesentliche Aspekte der energieeffizienten Straßenbeleuchtung, wie:

  • Übersicht über aktuelle Beleuchtungstechnologien
  • Wirtschaftliche und juristische Aspekte (Finanzierung, Förderung, Vergabe)
  • Modernisierung der Straßenbeleuchtung in der Praxis

Die dena führt diese Informationskampagne mit Partnern aus Unternehmen und Institutionen und in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden durch. Die Roadshow ist Bestandteil der Initiative EnergieEffizienz der dena. Informationen zum Projekt finden Interessierte unter:

www.stromeffizienz.de/strassenbeleuchtung