News
18. April 2016

Blaue Nacht in Nürnberg

Lesezeit: ca. 1 Minute

Unter dem Titel »Blaue Nacht« veranstaltet Nürnberg alljährlich eine lange Kunst- und Kulturnacht. Für dieses Jahr umfasst das Programm am 7. Mai über 300 Aktionen an insgesamt 80 Kunst- und Kulturorten in der zauberhaft blauen Nürnberger Altstadt. Lichtkunst ist dabei vielseitig und zahlreich vertreten. So verwandelt das Max-Planck-Institut den Innenhof des Bildungscampus in eine Licht-Bühne und im Rathaus-Innenhof wird es leuchtende florale Wucherungen geben. Das Künstlerpaar Katarzyna und Olaf Prusik-Lutz wiederum wird eine rätselhafte und erstaunliche Bildergeschichte rund um das Thema Wahrheit(en) an die Fassade von Nürnbergs Kaiserburg projekzieren.

Auch der Hauptmarkt wird Schauplatz für eine Lichtskulptur: 180 aufeinander getürmte Wassertanks dienen dem weltweit operierenden Balestra-Kollektiv aus Berlin als Baumaterial für die interaktive Installation »Kubik«. Das Licht der Installation bewegt sich wie ein ruhiges, schweres Atmen. »Kubik« wartet und lauscht den Geräuschen des Hauptmarktes. Es liegt in den Händen der Besucher, die Lichtskulptur mit ihren Smartphones zum Leben zu erwecken.

{{image file=«nuremberg_4.jpg« caption=««Kubik« ist ein gemeinsames Werk von Balestra Berlin (kubik Idee, Copyrights & Realisierung), S.T.I.F.F. (Architektur) sowie rocani (Programmierung Interaktivität). (Foto: Leonie Schäfer)« zoom=«true«}}

www.blauenacht.nuernberg.de