News
08. April 2016

Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2016

Lesezeit: ca. 1 Minute

Im Löwenbräukeller in München wird dann feierlich bekannt gegeben, wer sich unter den 33 Nominierungen in elf Kategorien als Preisträger durchsetzen konnte. Zusätzlich gibt es den Nachwuchspreis für junge Planungsbüros, den Jurypreis Tageslicht und die Auszeichnung zum Lichtdesigner des Jahres.

{{image file=«lichtdesignpreis1_4.jpg« caption=«In der Kategorie Kulturbauten zählen arens faulhaber lichtplaner, Köln, mit dem Projekt Grabeskirche St. Bartholomäus in Köln zu den Nominierten. (Quelle: Dietmar Strauss)« zoom=«true«}}

Der Deut
sche Lichtdesign-Preis wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vergeben. Die Veranstalter möchten der professionellen Beleuchtung und ihrem Einfluss auf die Qualität der gebauten Umwelt zu mehr öffentlicher Aufmerksmakeit und Wertschätzung verhelfen. Eine Übersicht über die Nominierungen und Tickets für die Gala gibt es auf der Website des Lichtdesign-Preises.

www.lichtdesign-preis.de

{{image file=«lichtdesignpreis2_4.jpg« caption=«In der Kategorie Lichtkunst gilt WHITEvoid, Berlin, mit der »Lichtgrenze« anlässlich des Jubiläums des Mauerfalls zu den Anwärtern auf einen Preis. (Quelle: Whitevoid, Christopher Bauder)« zoom=«true«}}