News
29. März 2016

LED Linear geht an Fagerhult

Lesezeit: ca. 1 Minute

Die LED Linear GmbH fertigt lineare LED Leuchten, LED Module und andere Leuchtenkomponenten in erster Linie für den gewerblichen Innen- und Außenbereich. Typische Anwendungsgebiete sind Büros, Einzelhandel, Gastronomie, Infrastruktur und High-End-Wohngebäude. Das Unternehmen hat erfolgreich eine globale Vertriebspräsenz etabliert, mit mehr als der Hälfte des Nettoumsatzes außerhalb Europas, vor allem in Nordamerika und Asien.

{{image file=«led-linear_3.jpg« caption=«Mit zahlreichen Produktinnovationen und einem neuen Markenauftritt war LED Linear auf der Light+Building vertreten. (Quelle: LED Linear)« zoom=«true«}}

Dr. Michael Kramer, Geschäftsführer von LED Linear, kommentiert die Transaktion wie folgt: »In den letzten zehn Jahren haben wir eine weltweit anerkannte Marke im Spezifikationsmarkt der Beleuchtungsindustrie aufgebaut. Dieser Erfolg basiert auf der harten und leidenschaftlichen Arbeit unserer Mitarbeiter und der treuen Unterstützung unserer Stakeholder. Wir sind stolz ab heute Teil der Fagerhult-Gruppe zu sein, da es erstaunliche Möglichkeiten für unser Unternehmen, unsere Joint Ventures und unsere Mitarbeiter bietet, um das Geschäft innerhalb der Gruppe und unter der Marke LED Linear weiter wachsen zu lassen.« Dr. Michael Kramer und Carsten Schaffarz werden Geschäftsführer des Unternehmens bleiben.

Zum Geschäftsjahresende Dezember 2015 hatte LED Linear 110 Mitarbeiter, einen Umsatz von rund 21 Mio. Euro und eine Rentabilitätsrate deutlich über der Fagerhult-Gruppe. Im Rahmen der Transaktion haben die Joint-Venture-Partner LED Linear USA und LED Linear Indien die Möglichkeit, ihre Aktien ebenfalls an Fagerhult zu verkaufen.

www.led-linear.com | www.fagerhult.com